+
Helmut Schmidt ist in den Augen vieler Deutscher der bedeutendste Nachkriegskanzler. In einer Forsa-Umfrage für das Magazin „Stern“ nannten 25 Prozent der Befragten den 94-Jährigen SPD-Politiker zuerst.

Umfrage

Schmidt bedeutendster Bundeskanzler

Berlin - Helmut Schmidt ist in den Augen vieler Deutscher der bedeutendste Nachkriegskanzler. In einer Forsa-Umfrage für das Magazin „Stern“ nannten 25 Prozent der Befragten den 94-Jährigen SPD-Politiker zuerst.

Konrad Adenauer (CDU, 23 Prozent), Willy Brandt (SPD, 18 Prozent) und Helmut Kohl (17 Prozent) folgen auf den Plätzen. Mit deutlichem Abstand wurde die amtierende Kanzlerin Merkel genannt (6 Prozent), ihren SPD-Vorgänger Gerhard Schröder hielten nur 3 Prozent der Befragten für den bedeutendsten Kanzler. Besonders geschätzt wird Schmidt bei den Menschen über 60 Jahren, während Kohl eher bei den 14- bis 44-Jährigen punktet. Schmidt war 1974 bis 1982 Kanzler. Ludwig Erhard wurde von lediglich 2 Prozent genannt - Kurt Georg Kiesinger praktisch gar nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulz: Stärkere europäische Kooperation ist Antwort auf Trump
Für ein starkes Europa und gegen die Aufrüstungslogik von Trump - SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz schlägt nach dem G7-Gipfel in die selbe Kerbe wie Kanzlerin Angela …
Schulz: Stärkere europäische Kooperation ist Antwort auf Trump
Steinbrück stänkert gegen Schulz-Wahlkampf
SPD-Kanzlerkandidat Schulz hält seinen Fokus auf Gerechtigkeit für richtig und wichtig. Störfeuer kommt nun ausgerechnet vom 2013 krachend gescheiterten …
Steinbrück stänkert gegen Schulz-Wahlkampf
20-Jähriger stirbt bei Protesten in Venezuela
Seit mehreren Wochen befindet sich Venezuela wegen Protesten gegen die Regierung im Ausnahmezustand. Wöchentlich steigt die Zahl der Toten - nun musste ist ein weiterer …
20-Jähriger stirbt bei Protesten in Venezuela
Macron: Fester Händedruck mit Trump sollte Zeichen setzen
War das lange und kräftige Händeschütteln zwischen Emmanuel Macron und US-Präsident Donald Trump ein Machtspiel unter Politikern? Frankreichs neuer Präsident nahm nun …
Macron: Fester Händedruck mit Trump sollte Zeichen setzen

Kommentare