+
Im Herbst ist Bundestagswahl.

Wer gewinnt die Bundestagswahl?

Umfrage: Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Union und SPD

Berlin - Im Herbst ist Bundestagswahl. Neueste Umfragen zeigen: Es wird ein enges Rennen zwischen Union und SPD. Ist der Höhenflug von Martin Schulz zu Ende?

Update vom 18. Juli 2017: Kann Martin Schulz Kanzler? Zunächst muss der SPD-Spitzenkandidat mit einem Wahlprogramm überzeugen. 

Gut ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl liefern sich SPD und CDU/CSU im jüngsten Wahltrend des Magazins Stern und des Senders RTL ein Kopf-an-Kopf-Rennen. 

Während die Union bei ihren 33 Prozent aus der Vorwoche verharrt, legt die SPD in dieser Forsa-Umfrage um einen Punkt auf 32 Prozent zu. Die Grünen bleiben bei acht Prozent, die Linke bei sieben Prozent. Einen Punkt büßt im Vergleich zur Vorwoche die AfD ein, die nun auf acht Prozent kommt. Auch die FDP verliert leicht auf sechs Prozent.

Schulz verliert, Merkel unverändert

Bei der Kanzlerpräferenz verliert der SPD-Kandidat Martin Schulz im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt, während der Wert von Kanzlerin Angela Merkel unverändert bleibt. Wenn der Regierungschef direkt gewählt werden könnte, würden sich nun 36 Prozent der Wahlberechtigten für Schulz entscheiden und 38 Prozent für Merkel. Schulz kann vor allem bei Arbeitern (41 Prozent), Rentnern (41 Prozent) und Männern (40 Prozent) punkten, Merkel bei Beamten (51 Prozent), Selbstständigen (45 Prozent) und Frauen (42 Prozent).

Auch der jüngste Insa-Meinungstrend im Auftrag der Bild-Zeitung hatte ein Kopf-an-Kopf-Rennen von SPD und Union ergeben: 31,5 Prozent für die SPD, 30,5 Prozent für CDU/CSU.

Im September steht Deutschlands wichtigste Polit-Wahl an: die Bundestagswahl 2017. Welche Parteien liegen in den Umfragen vorn und welche Prognosen lassen sich machen? Wir geben Ihnen alle Infos.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Militärbündnis erklärt komplette Befreiung von Al-Rakka
Nach Mossul im Irak nun der Verlust von Al-Rakka in Syrien: Der IS verliert immer deutlicher an Boden. Aber auch der Fall seiner letzten großen Bastion heißt noch nicht, …
Militärbündnis erklärt komplette Befreiung von Al-Rakka
„Hauptsache schwarzer Kaffee!“: Was Politiker-Tweets über die Jamaika-Gespräche verraten
Am Freitagabend war es so weit: Die Union, die Grünen und die FDP führten die ersten Jamaika-Verhandlungen in großer Runde. Twitter-Botschaften der Teilnehmer geben …
„Hauptsache schwarzer Kaffee!“: Was Politiker-Tweets über die Jamaika-Gespräche verraten
Spanien will Krise um Katalonien mit Neuwahl beilegen
Ein behutsames Vorgehen statt harter Strafmaßnahmen soll einen Neuanfang mit einer anderen Regierung in Barcelona ermöglichen. Die Separatisten antworten mit neuen …
Spanien will Krise um Katalonien mit Neuwahl beilegen
Selbstmordanschläge auf Moscheen in Afghanistan: Mindestens 72 Tote
Die Gewalt in Afghanistan lässt nicht nach: Diesmal sterben bei Anschlägen auf zwei Moscheen viele Gläubige, die zu Abendgebeten gekommen waren.
Selbstmordanschläge auf Moscheen in Afghanistan: Mindestens 72 Tote

Kommentare