+
Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner kann sich über einen leichten Aufwind freuen. 

Umfrage

Leichter Aufwind für FDP

Berlin - Nach dem personellen Neuanfang an der Parteispitze hat die FDP in der Wählergunst leicht zugelegt. Die SPD muss hingegen einen einen Mini-Rückgang hinnehmen. 

Im wöchentlichen Sonntagstrend des Emnid-Instituts für die "Bild am Sonntag" verbesserten sich die nicht mehr im Bundestag vertretenen Liberalen um einen Prozentpunkt auf vier Prozent. Die SPD gab einen Prozentpunkt ab und kommt nun auf 25 Prozent.

Stärkste Kraft blieb die Union mit unverändert 42 Prozent. Ebenfalls den Wert der Vorwoche erreichten Grüne und Linke mit jeweils neun Prozent sowie die Euro-kritische AfD, die bei fünf Prozent stagniert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ehe für alle: Merkel gibt Abstimmung frei - Kauder kündigt Nein an
Kanzlerin Angela Merkel hat für die von der SPD verlangte Abstimmung über die Ehe für alle den Fraktionszwang in der Union aufgehoben.
Ehe für alle: Merkel gibt Abstimmung frei - Kauder kündigt Nein an
Urteil zu Mord an Kreml-Gegner Nemzow verschoben
Der Mord an dem Kremlkritiker Nemzow 2015 schockierte die Welt. Fünf Männer müssen sich deswegen in Moskau verantworten. Doch die Urteilsverkündung wurde überraschend …
Urteil zu Mord an Kreml-Gegner Nemzow verschoben
Es war allein unterwegs: Seenotretter finden Baby auf Flüchtlingsboot
Ein erst drei Monate altes Baby haben Seenotretter auf einem Flüchtlingsboot im Mittelmeer gefunden. Von der Mutter des Säuglings fehlte jede Spur.
Es war allein unterwegs: Seenotretter finden Baby auf Flüchtlingsboot
Allein Montag 5000 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gerettet
Die Flüchtlingskrise mag in Deutschland derzeit weit weg erscheinen. Doch aus dem Mittelmeer werden wieder tausende Menschen gerettet. Auf dem ölglatten Meer ist derzeit …
Allein Montag 5000 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gerettet

Kommentare