Einführung einer Bürgerversicherung?

Umfrage: Mehrheit für Abschaffung privater Krankenkassen

Eine Abschaffung der privaten Krankenkassen im Zuge der Einführung einer Bürgerversicherung fände bei den Bürgern erheblichen Rückhalt.

In einer Umfrage des MeinungsforschungsinstitutsYouGov befürworteten 36 Prozent voll und ganz, wenn private Krankenkassen abgeschafft würden. Weitere 27 Prozent wären „eher“ dafür. 14 Prozent wären „eher“ und 10 Prozent strikt dagegen.

Das Konzept der Bürgerversicherung ist eine zentrale Forderung der SPD. Die Sozialdemokraten wollen, dass Privatversicherte in die Bürgerversicherung wechseln können. Das würde Privatkassen das Wasser abgraben. Die Union lehnt eine „Zwangsvereinigung“ von gesetzlicher und privater Krankenversicherung strikt ab.

Allerdings besteht auch bei den Bürgern noch viel Unkenntnis über das SPD-Konzept. Nur zehn Prozent der Befragten wissen ziemlich genau, worum es dabei geht, weitere 32 Prozent habe eine ungefähre Vorstellung. 31 Prozent haben zwar schon davon gehört, wissen aber nicht genau, was die Bürgerversicherung ist. 23 Prozent ist sie komplett unbekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
Trumps Stabschef gibt zu: Mauer-Pläne waren "uninformiert"
Es war das zentrale Wahlversprechen Donald Trumps: Die Mauer an der Grenze zu Mexiko. Nun schrumpft das Projekt. Und Trumps Stabschef macht ein Eingeständnis.
Trumps Stabschef gibt zu: Mauer-Pläne waren "uninformiert"
Für den Merkel-Fall: Diese Frau ist ihre Nachfolge-Favoritin
Die CDU-Vorsitzende hat ihrer Partei nach der Wahlschlappe Erneuerung versprochen. Noch ist offen, ob es GroKo-Verhandlungen gibt. Doch in den Parteien kursieren schon …
Für den Merkel-Fall: Diese Frau ist ihre Nachfolge-Favoritin
Russland-Affäre: Trump nun doch zu Befragung bereit
US-Präsident Donald Trump ist nach Angaben seines Anwalts bereit, sich von dem unabhängigen Sonderermittler zur Russland-Affäre vernehmen zu lassen. Den Eindruck hatte …
Russland-Affäre: Trump nun doch zu Befragung bereit

Kommentare