Feuerwehr-Großeinsatz in Untergiesing-Harlaching läuft - und dauert wohl noch bis in die Nacht

Feuerwehr-Großeinsatz in Untergiesing-Harlaching läuft - und dauert wohl noch bis in die Nacht
+
Praktizierende Muslime während des Freitag-Gebets in Potsdam.

RTL/n-tv-Trendbarometers

Umfrage nach Seehofer-Satz: Gehört der Islam zu Deutschland?

Noch vor wenigen Tagen gaben zwei Drittel der Deutschen in einer Umfrage an, der Islam gehöre nicht zu Deutschland. Eine erneute Umfrage kommt nun zu einem anderen Ergebnis.

„Der Islam gehört nicht zu Deutschland“. Seit der umstrittenen Aussage des neuen Bundesinnenministers Horst Seehofer gegenüber der Bild-Zeitung diskutiert das ganze Land über die Rolle des Islams. In einer Umfrage der Welt stimmten kürzlich 76 Prozent der Deutschen dem Satz Seehofers zu. 

Lesen Sie auch: „Islam gehört nicht zu Deutschland“: 76 Prozent der Deutschen stimmen zu

Eine Umfrage des RTL/n-tv-Trendbarometers kam nun zu einem anderen Ergebnis: Nur noch 46 Prozent stimmen dem Innenminister zu, 47 Prozent sind dagegen der Meinung, dass der Islam zu Deutschland gehöre. Zur Erinnerung: Bei der Umfrage der Welt widersprachen lediglich 20 Prozent.

Deutschland ist beim Thema Islam gespalten 

Das Ergebnis relativiert also die Ergebnisse der Welt-Umfrage - und zeigt gleichzeitig, wie gespalten die Bevölkerung beim Thema Islam ist: Die Ostdeutschen stehen dem Islam mehrheitlich ablehnend gegenüber (62 Prozent), ebenso die über 60-Jährigen (53 Prozent) sowie die Anhänger der AfD (87 Prozent) und der FDP (59 Prozent). Dass der Islam zu Deutschland gehört, finden hingegen mehrheitlich die Anhänger der SPD (64 Prozent) und der Grünen (76 Prozent) sowie drei Viertel der 18- bis 29-Jährigen (75 Prozent).

Lesen sie auch: Dobrindt legt in Islam-Debatte nach

Auch unter den Anhängern der Unionsparteien ist eine Mehrheit der Auffassung, der Islam sei Bestandteil der deutschen Gesellschaft.

Mehrheitlich keine Angst vor dem Islam

Nur 28 Prozent der Befragten stimmten der Aussage zu, der Islam sei etwas, "das einem Angst macht". 70 Prozent haben keine Angst. Im März 2004 hatten der Äußerung noch 35 Prozent und im Februar 2006 38 Prozent der Deutschen zugestimmt. Für die Umfrage befragte Forsa für die Mediengruppe RTL am Dienstag und Mittwoch 1003 Menschen. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei plus/minus drei Prozentpunkten.

bah/AFP

Das könnte Sie auch interessieren:   AfD löscht unliebsame Umfrage zu Islam in Deutschland

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder will Seehofer nicht aus Ministeramt drängen
Manch einer dürfte sich verwundert die Augen reiben: Markus Söder spricht von Demut, verspricht Teamplay, eine konstruktive CSU-Politik in Berlin. Seehofer will er nicht …
Söder will Seehofer nicht aus Ministeramt drängen
Grausamer Khashoggi-Mord: Deutschland stoppt Waffenlieferungen an Riad
Im Fall des ermordeten Journalisten Jamal Khashoggi fordert die saudische Staatsanwaltschaft die Todesstrafe für fünf Tatverdächtige. Deutschland stoppt …
Grausamer Khashoggi-Mord: Deutschland stoppt Waffenlieferungen an Riad
Breite Kritik an Spahn-Vorstoß zu UN-Migrationspakt
Jens Spahn, Kandidat für den CDU-Vorsitz, will auf dem CDU-Parteitag Anfang Dezember über den UN-Migrationspakt diskutieren. Nicht viele in der Partei sind begeistert. …
Breite Kritik an Spahn-Vorstoß zu UN-Migrationspakt
Nach Gerichtsurteil: Neues Schreiben aus dem Weißen Haus droht Journalist - Trump eingeweiht
Nach einigen kritischen Fragen ließ US-Präsident Trump einen Journalisten aus seiner Pressekonferenz aussperren. Der rief erfolgreich die Gerichte an - doch die …
Nach Gerichtsurteil: Neues Schreiben aus dem Weißen Haus droht Journalist - Trump eingeweiht

Kommentare