Baukran wackelt nach Sturm bedenklich! Polizei sperrt Bereich großräumig ab

Baukran wackelt nach Sturm bedenklich! Polizei sperrt Bereich großräumig ab
+
Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan bei einem Wahlkampfauftritt.

Umfrage zeigt

59 Prozent der Türken zufrieden mit Erdogan

Istanbul - Vor der Präsidentenwahl in der Türkei sind einer Umfrage zufolge 59 Prozent der Türken zufrieden mit der Arbeit von Regierungschef Recep Tayyip Erdogan.

Besonders große Zustimmung (zwischen 66 und 68 Prozent) erfahre Erdogan bei der Landbevölkerung, bei Wählern mit geringer Bildung und im einkommenschwächsten Fünftel der Bevölkerung, teilte das US-Meinungsforschungsinstitut Gallup am Freitag mit. Erdogan will sich an diesem Sonntag vom Volk zum Präsidenten wählen lassen. Türkischen Umfragen zufolge könnte er bereits im ersten Wahlgang eine absolute Mehrheit erzielen.

Gallup teilte mit, die geringsten Zustimmungswerte (38 Prozent) erziele Erdogan unter Universitätsabsolventen. Besonders unter den einkommenschwächsten 20 Prozent der Bevölkerung habe sich die Bewertung des eigenen Lebensstandards deutlich verbessert. Seien in dieser Gruppe im Jahr 2008 noch 28 Prozent der Befragten zufrieden gewesen, seien es nun 48 Prozent. Während Erdogans Amtszeit als Ministerpräsident hat die Türkei große wirtschaftliche Fortschritte erzielt. Gallup befragte nach eigenen Angaben im Mai und Juni rund 1000 erwachsene Türken per Telefon.

Protest und Jubel in Köln wegen Erdogan: Bilder

Protest und Jubel in Köln wegen Erdogan: Bilder

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grundsteuer: Verfassungsgericht stellt Einheitswerte infrage
Eine Reform der Grundsteuer ist seit Langem geplant. Wichtig für Tempo und Umfang ist, was jetzt das Bundesverfassungsgericht entscheidet. In Karlsruhe geht es darum, ob …
Grundsteuer: Verfassungsgericht stellt Einheitswerte infrage
EU bietet Großbritannien Ausstieg aus dem Brexit an
Könnte Großbritannien doch noch eine Kehrtwende in Sachen Brexit hinlegen und sich für eine Zukunft in der Europäischen Union entscheiden? So ganz scheinen EU-Politiker …
EU bietet Großbritannien Ausstieg aus dem Brexit an
Auch japanischer Sender NHK meldet falschen Raketenalarm
Tokio (dpa) - Erst Hawaii, nun auch falscher Raketenalarm in Japan: Japans öffentlich-rechtlicher Rundfunksender NHK hat die Bevölkerung versehentlich vor einer …
Auch japanischer Sender NHK meldet falschen Raketenalarm
Keine Sonderregelung: AfD bekommt wohl Vorsitz im Haushaltsausschuss
In dieser Frage sind sich Union und SPD einig: Eine alte Bundestags-Tradition soll weiter gelten - auch wenn es bedeutet, dass die AfD ein wichtiges Amt erhält.
Keine Sonderregelung: AfD bekommt wohl Vorsitz im Haushaltsausschuss

Kommentare