+
Eineinhalb Wochen vor der Landtagswahl kann die CSU auf eine Rückkehr zur absoluten Mehrheit hoffen. In einer Umfrage von Infratest dimap, die das Bayerische Fernsehen am Donnerstag präsentierte, liegt die CSU bei 47 Prozent.

SPD legt zu

Umfrage sieht CSU vor absoluter Mehrheit

München - Eineinhalb Wochen vor der Landtagswahl kann die CSU auf eine Rückkehr zur absoluten Mehrheit hoffen. In einer Umfrage von Infratest dimap, die das Bayerische Fernsehen am Donnerstag präsentierte, liegt die CSU bei 47 Prozent.

Die SPD legt demnach im Vergleich zu jüngsten Umfragen anderer Institute zu und kommt auf 21 Prozent. Die Grünen können der Erhebung zufolge mit 11 Prozent der Stimmen rechnen, die Freien Wähler mit 7 Prozent. Damit läge das von der SPD angestrebte Dreierbündnis mit Grünen und Freien Wählern 8 Prozentpunkte hinter der CSU zurück. Die FDP würde der neuen Erhebung zufolge nur auf 3 Prozent kommen und damit den Einzug in den Landtag verpassen. Infratest dimap hatte von Dienstag bis Donnerstag 1006 Wahlberechtigte in Bayern telefonisch befragt.

Die Wahlprogramme der Parteien im Vergleich

Landtagswahl: Die Wahlprogramme der Parteien im Vergleich

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Selbstmordattentäter töten fünf Menschen in Pakistan
Islamabad (dpa) - Zwei Selbstmordattentäter haben eine Kirche im Südwesten Pakistans angegriffen und mindestens fünf Menschen getötet. Mehr als zwei Dutzend weitere …
Selbstmordattentäter töten fünf Menschen in Pakistan
Neues ÖVP-FPÖ-Bündnis in Österreich mit Bekenntnis zur EU
Mit 31 Jahren wird Sebastian Kurz Europas jüngster Regierungschef. Der Konservative will gemeinsam mit den Rechtspopulisten härter gegen illegale Migration vorgehen und …
Neues ÖVP-FPÖ-Bündnis in Österreich mit Bekenntnis zur EU
Noch vor GroKo-Gesprächen: SPD und Union attackieren sich gegenseitig
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Immerhin hat sich die SPD nun geeinigt, Sondierungen aufzunehmen. Alle News …
Noch vor GroKo-Gesprächen: SPD und Union attackieren sich gegenseitig
U-Boot-Katastrophe: Argentinischer Marine-Chef gefeuert
Noch immer fehlt von dem in Deutschland gebauten argentinischen U-Boot "ARA San Juan" mit 44 Besatzungsmitgliedern jede Spur - nun gibt es personelle Konsequenzen.
U-Boot-Katastrophe: Argentinischer Marine-Chef gefeuert

Kommentare