+
Im Forsa-Wahltrend erreicht die FDP nach einem Jahr wieder die Fünf-Prozent-Marke. Foto: Bernd Weißbrod

Umfrage sieht FDP erstmals seit Monaten wieder bei 5 Prozent

Hamburg (dpa) - Erstmals seit Monaten erreicht die krisengeschüttelte FDP in einer bundesweiten Umfrage wieder die Fünf-Prozent-Hürde. Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, könnte sie damit auf eine Rückkehr ins Parlament hoffen.

Im am Mittwoch veröffentlichten Wahltrend des Forsa-Instituts für das Magazin "Stern" und den Sender RTL gewinnt die von Christian Lindner geführte Partei gegenüber der Vorwoche einen Prozentpunkt hinzu. In den Forsa-Umfragen kommt sie damit erstmals seit einem Jahr wieder auf fünf Prozent - in anderen Umfragen erreichte sie zuletzt vor neun Monaten die kritische Marke, bei noch anderen Instituten vor der Bundestagswahl im September 2013. Bei der Bürgerschaftswahl am Sonntag in Hamburg hofft die FDP auf ihren ersten Wahlerfolg seit langem.

In der aktuellen Forsa-Umfrage legte die AfD um einen Punkt auf 6 Prozent zu. Die Linke rutscht um einen Punkt auf 9 Prozent. Die Werte der anderen Parteien bleiben unverändert: CDU/CSU 42 Prozent, SPD 23, Grüne 10 Prozent.

Forsa befragte vom 2. bis 6. Februar 2503 Bundesbürger. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei plus/minus 2,5 Prozentpunkten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Macron warnt vor Scheitern des Pariser Klimaabkommens
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat eindringlich vor einem Scheitern des Pariser Weltklimaabkommens gewarnt - er fordert eine „viel stärkere Mobilisierung“.
Macron warnt vor Scheitern des Pariser Klimaabkommens
EU-Abgeordnete wollen mehr Einsatz gegen Steuerhinterziehung
Panama ist weit weg. Aber bei der Untersuchung der "Panama Papers" über Steuerhinterziehung entdeckten die Abgeordneten des Europaparlamentes, dass sie bei der …
EU-Abgeordnete wollen mehr Einsatz gegen Steuerhinterziehung
Union und SPD verhandeln über eine Koalition - Union kritisiert die Idee einer „KoKo“
Die SPD hat sich zu ergebnisoffenen Gesprächen mit CDU und CSU durchgerungen. Jetzt richten sich die Augen auf die Union - und die Kanzlerin. GroKo ja oder nein? Oder …
Union und SPD verhandeln über eine Koalition - Union kritisiert die Idee einer „KoKo“
Ein Allheilmittel wäre die "Kooperationskoalition" keineswegs
Wie genau könnte eine „KoKo“ aussehen? Den von der SPD erhofften Effekt hätte das Modell wohl nicht. Alle Vor- und Nachteile - und welche Partei tatsächlich profitieren …
Ein Allheilmittel wäre die "Kooperationskoalition" keineswegs

Kommentare