+
Die Umfragewerte von Bundeskanzlerin Angela Merkel sinken. Foto: Christophe Gateau

ARD-"DeutschlandTrend"

Umfrage: Sinkende Zustimmung für Kanzlerin Merkel

Köln/Berlin (dpa) - Nur noch 57 Prozent der Deutschen halten Angela Merkel einer Umfrage zufolge für eine gute Besetzung als Bundeskanzlerin. Das geht aus dem neuen ARD-"DeutschlandTrend" hervor.

Im Vergleich zum Start ihrer vorherige Amtszeit Anfang 2014 hat die Regierungschefin damit 18 Prozentpunkte eingebüßt. Trotzdem steht die CDU-Vorsitzende besser da als CSU-Chef Horst Seehofer. Ihn halten nur 39 Prozent der Befragten für eine gute Besetzung als Bundesinnenminister. Eine Mehrheit von 51 Prozent hält ihn ausdrücklich für keine gute Besetzung.

Auch die anderen in der Umfrage genannten Kabinettsmitglieder bekommen weniger Vorschusslorbeeren als Merkel. Peter Altmaier (CDU) wird immerhin von 55 Prozent der Befragten für eine gute Besetzung als Wirtschaftsminister gehalten. Olaf Scholz (SPD) kommt als Finanzminister auf 49 Prozent, Heiko Maas (SPD) als Außenminister auf 43 Prozent.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wird lediglich von 40 Prozent als gute Besetzung wahrgenommen, bei Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sind es sogar nur 26 Prozent und bei Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) gerade einmal 25 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Ausbruch bei Maischberger: Talk-Gast beschimpft Trump als „großes A.......“
Im TV-Talk in der ARD von Sandra Maischberger beleidigt einer der Gäste beleidigte US-Präsident Donald Trump wüst. Die Moderatorin reagiert.
Heftiger Ausbruch bei Maischberger: Talk-Gast beschimpft Trump als „großes A.......“
Markus Söder: Frau, Kinder, Privatleben - das verrät der Ministerpräsident
Markus Söder hat Frau und Kinder - das ist vielen Wählern bekannt. Wir zeigen, was der Ministerpräsident sonst noch über sein Privatleben verrät.
Markus Söder: Frau, Kinder, Privatleben - das verrät der Ministerpräsident
Mächtiger Republikaner-Chef verurteilt Trumps Syrien-Kurs
Washington (dpa) - Der republikanische Mehrheitsführer im US-Senat, Mitch McConnell, hat sich mit ungewohnt harschen Worten gegen den Syrien-Kurs von US-Präsident Donald …
Mächtiger Republikaner-Chef verurteilt Trumps Syrien-Kurs
Der kränkelnde Finanzmarkt und seine Auswirkungen auf das deutsche Rentensystem
Christian Thimann, Ex-Berater von EZB-Chef Draghi, spricht über die Grenzen der europäischen Zinspolitik und das Dilemma für deutsche Sparer. Außerdem erklärt er, woran …
Der kränkelnde Finanzmarkt und seine Auswirkungen auf das deutsche Rentensystem

Kommentare