+
Landtagswahl in Schleswig-Holstein

AfD kämpft mit 5-Prozent-Hürde

Umfrage: SPD-Mehrheit in Schleswig-Holstein stabil

Kiel - Vor der Wahl in Deutschlands nördlichstem Bundesland holt die CDU auf - aber SPD, Grüne und SSW behalten die Mehrheit. Knapp wird es für die AfD.

Gut zwei Wochen vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein ist der Vorsprung der SPD auf die CDU weiter geschrumpft. In einer am Donnerstag vom Norddeutschen Rundfunk (NDR) veröffentlichten repräsentativen Umfrage von infratest dimap käme die SPD gegenüber Anfang des Monats unverändert auf 33 Prozent Zustimmung, während die CDU einen weiteren Punkt auf 31 Prozent zulegen könnte. Schon in der vorherigen Umfrage hatte die CDU drei Punkte aufgeholt. 

Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hätte mit seiner bisherigen Koalition mit den Grünen und dem Südschleswigschen Wählerverband (SSW) aber weiter eine Mehrheit. Die Grünen konnten ihren Abschwung im Norden stoppen und kämen unverändert auf zwölf Prozent, der als Vertretung der dänischen Minderheit von der Fünfprozenthürde befreite SSW käme ebenfalls unverändert auf drei Prozent. 

In unserem Live-Ticker können Sie den Ausgang der Wahl in Schleswig-Holstein verfolgen.

Für die AfD wird es auf einmal eng

Mit unverändert neun Prozent käme auch die FDP in den Landtag. Der Umfrage zufolge wird es aber für die AfD im Norden eng, sie verlor gegenüber Anfang des Monats zwei Prozentpunkte auf fünf Prozent. 

Bei den Spitzenkandidaten liegt Amtsinhaber Albig in der Beliebtheit weiter vorn, sein CDU-Herausforderer Daniel Günther liegt hinter FDP-Mann Wolfgang Kubicki und Monika Heinold von den Grünen nur auf Rang vier. Für die Umfrage befragte infratest dimap am Dienstag und Mittwoch insgesamt 1002 zufällig ausgesuchte Wahlberechtigte ab 16 Jahren.

Alles, was sie sonst noch zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein wissen müssen, erfahren Sie in diesem Artikel. Hier erfahren Sie, wie Sie die Wahl live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

AFP/fn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Donnerschlag in Italien: Populisten-Bündnis gescheitert - „Sind nicht Sklaven der Deutschen“
Erst verbreitet ein Populisten-Bündnis in Italien Unruhe in ganz Europa. Dann platzt es auf den letzten Metern. Kommen jetzt Neuwahlen?
Donnerschlag in Italien: Populisten-Bündnis gescheitert - „Sind nicht Sklaven der Deutschen“
Populisten-Bündnis in Italien gescheitert
Es ist ein Donnerschlag. Erst verbreitet ein Populisten-Bündnis in Italien Unruhe in ganz Europa. Dann platzt es auf den letzten Metern. Was nun?
Populisten-Bündnis in Italien gescheitert
Seehofer: Bamf-Skandal belegt Notwendigkeit von Ankerzentren
Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer begründet den Bedarf an den von ihm geplanten Ankerzentren auch mit dem Skandal im Bremer Flüchtlingsamt.
Seehofer: Bamf-Skandal belegt Notwendigkeit von Ankerzentren
Verwirrspiel um den Gipfel Trumps mit Kim in Singapur
Findet der Gipfel statt, oder doch nicht? Donald Trump und Kim Jong Un ziehen in ihren Verhandlungen alle Register. Zuletzt scheint ein Treffen wahrscheinlicher geworden …
Verwirrspiel um den Gipfel Trumps mit Kim in Singapur

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.