+
Landtagswahl in Schleswig-Holstein

AfD kämpft mit 5-Prozent-Hürde

Umfrage: SPD-Mehrheit in Schleswig-Holstein stabil

Kiel - Vor der Wahl in Deutschlands nördlichstem Bundesland holt die CDU auf - aber SPD, Grüne und SSW behalten die Mehrheit. Knapp wird es für die AfD.

Gut zwei Wochen vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein ist der Vorsprung der SPD auf die CDU weiter geschrumpft. In einer am Donnerstag vom Norddeutschen Rundfunk (NDR) veröffentlichten repräsentativen Umfrage von infratest dimap käme die SPD gegenüber Anfang des Monats unverändert auf 33 Prozent Zustimmung, während die CDU einen weiteren Punkt auf 31 Prozent zulegen könnte. Schon in der vorherigen Umfrage hatte die CDU drei Punkte aufgeholt. 

Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hätte mit seiner bisherigen Koalition mit den Grünen und dem Südschleswigschen Wählerverband (SSW) aber weiter eine Mehrheit. Die Grünen konnten ihren Abschwung im Norden stoppen und kämen unverändert auf zwölf Prozent, der als Vertretung der dänischen Minderheit von der Fünfprozenthürde befreite SSW käme ebenfalls unverändert auf drei Prozent. 

In unserem Live-Ticker können Sie den Ausgang der Wahl in Schleswig-Holstein verfolgen.

Für die AfD wird es auf einmal eng

Mit unverändert neun Prozent käme auch die FDP in den Landtag. Der Umfrage zufolge wird es aber für die AfD im Norden eng, sie verlor gegenüber Anfang des Monats zwei Prozentpunkte auf fünf Prozent. 

Bei den Spitzenkandidaten liegt Amtsinhaber Albig in der Beliebtheit weiter vorn, sein CDU-Herausforderer Daniel Günther liegt hinter FDP-Mann Wolfgang Kubicki und Monika Heinold von den Grünen nur auf Rang vier. Für die Umfrage befragte infratest dimap am Dienstag und Mittwoch insgesamt 1002 zufällig ausgesuchte Wahlberechtigte ab 16 Jahren.

Alles, was sie sonst noch zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein wissen müssen, erfahren Sie in diesem Artikel. Hier erfahren Sie, wie Sie die Wahl live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

AFP/fn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ukraine-Affäre: Und Trump kennt die verhafteten Geschäftspartner von Giuliani doch
Donald Trump streitet ab, die verhafteten Geschäftspartner von Rudy Giuliani zu kennen. Doch zwei Fotos beweisen das Gegenteil.
Ukraine-Affäre: Und Trump kennt die verhafteten Geschäftspartner von Giuliani doch
Warnung vor Nato-Bündnisfall in Syrien: Bundeswehr gezwungen für Erdogan zu kämpfen? 
Der türkische Präsident Erdogan startet eine Offensive in Nordsyrien. Er lobte das Verhalten von Donald Trump und Wladimir Putin. Die EU zog nun erste Konsequenzen. Alle …
Warnung vor Nato-Bündnisfall in Syrien: Bundeswehr gezwungen für Erdogan zu kämpfen? 
Queen verliest Johnsons Regierungserklärung
Kutschprozession und diamantbesetzte Krone: Mit einer prunkvollen Zeremonie eröffnet die Queen das Parlament. Sie gibt damit den Auftakt zu einer turbulenten Woche im …
Queen verliest Johnsons Regierungserklärung
Brexit-Showdown: Queen Elizabeth eröffnet Parlament - Ein Detail stört Briten: „Traditionsbruch“
Der Brexit-Showdown steht an. Hat Boris Johnson noch ein Ass im Ärmel? Queen Elizabeth eröffnet am Montag das britische Parlament in einer pompösen Zeremonie.
Brexit-Showdown: Queen Elizabeth eröffnet Parlament - Ein Detail stört Briten: „Traditionsbruch“

Kommentare