"Sonntagstrend"

Umfrage: FDP stabilisiert sich leicht bei 5 %

Berlin - Knapp ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl pendelt sich die FDP laut einer Umfrage leicht über der Fünf-Prozent-Hürde ein. Die großen Parteien lassen etwas nach.

Laut „Sonntagstrend“ der „Bild am Sonntag“ landet die FDP nach aktuellem Stand knapp über der Fünf-Prozent-Hürde. Nach der Umfrage des Instituts Emnid kommen die Liberalen in der Wählergunst auf 5 Prozent, zum ersten Mal seit einem halben Jahr den zweiten Sonntag in Folge. Damit wäre bei der Wahl am 22. September der Wiedereinzug in den Bundestag gesichert.

Jeweils einen Prozentpunkt abgeben müssen Union (39 Prozent) und SPD (26 Prozent). Stabil bleiben die Werte von Grünen (15 Prozent), Linkspartei (7 Prozent) und Piraten (3 Prozent). Emnid befragte vom 21. bis zum 27. März insgesamt 1958 Personen.

dpa

 

Sie waren die Chefs der FDP

Sie waren die Chefs der FDP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ein Skandal“ - Aktivistin Luisa Neubauer urteilt vernichtend über das Klimapaket der Bundesregierung
Die GroKo will am Freitag ihr großes Klimapaket beschließen. Erste Inhalte sind bekannt - Kritik stammt von Umweltschutzverbänden und aus den eigenen Reihen.
„Ein Skandal“ - Aktivistin Luisa Neubauer urteilt vernichtend über das Klimapaket der Bundesregierung
AfD-Gruppe sieht Anhaltspunkte für Verfassungsfeindlichkeit
Niemand in der AfD fällt nach Einschätzung der internen "Arbeitsgruppe Verfassungsschutz" so häufig durch mehrdeutige oder problematische Aussagen auf wie Björn Höcke. …
AfD-Gruppe sieht Anhaltspunkte für Verfassungsfeindlichkeit
In Deutschland „klimastreikten“ 1,4 Millionen - in Paris wurde Demo ein Flop
Im Rahmen der „Fridays for Future“-Proteste gingen am Freitag Millionen Menschen weltweit auf die Straßen. Besonders erfolgreich waren die Demos in Deutschland.
In Deutschland „klimastreikten“ 1,4 Millionen - in Paris wurde Demo ein Flop
Hoffnung im Brexit-Streit - aber noch keine Fortschritte
Es bleibt mühsam zwischen den Unterhändlern der Europäischen Union und Großbritanniens. Aber immerhin: Sie reden wieder und sind sich zumindest in einem Punkt einig.
Hoffnung im Brexit-Streit - aber noch keine Fortschritte

Kommentare