+
Donald Trump stellt bisher die republikanischen Mitbewerber um die US-Präsidentschaft in den Schatten. Foto: Peter Foley

Umfrage: Trump zieht republikanischen Konkurrenten davon

Washington (dpa) - Trotz des Medienrummels um angeblich frauenfeindliche Aussagen hat der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump bei den US-Wählern an Boden gewonnen.

Wie aus einer vom Nachrichtensender CNN und dem Institut ORC durchgeführten Meinungsumfrage hervorgeht, würden 24 Prozent der republikanischen Wähler eine Kür des Immobilientycoons zum Präsidentschaftskandidaten unterstützen. Der ehemalige Gouverneur von Florida, Jeb Bush, liegt mit 13 Prozent an zweiter Stelle. Seit der letzten Umfrage vor einem Monat legte Trump bei dieser Frage um sechs Prozentpunkte zu.

58 Prozent jener Wähler, die zu den Republikanern tendieren, haben eine positive Meinung von Trump. Vor allem bei Wirtschaftsfragen und dem Thema illegale Einwanderung genießt er das Vertrauen dieser Wählergruppe. Dennoch: 58 Prozent der befragten Republikaner sagten, die Partei hätte mit einem anderen Kandidaten eine bessere Chance, die Präsidentenwahl im November 2016 zu gewinnen.

Die am Dienstag veröffentlichte Umfrage ist die erste landesweite seit der im TV übertragenen Diskussionsrunde der republikanischen Präsidentschaftsbewerber vor knapp drei Wochen. Trump hatte anschließend mit bizarren Bemerkungen über die Moderatorin für Aufregung gesorgt.

Umfrage

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Botschaft in Jerusalem soll im Mai eröffnen
Washington (dpa) - Die neue US-Botschaft in Jerusalem soll nach Plänen der Regierung von Präsident Donald Trump schon im Mai dieses Jahres eröffnet werden. Das …
US-Botschaft in Jerusalem soll im Mai eröffnen
Weitere Person mit deutschem Pass in der Türkei freigelassen
Es ist eines der größten Probleme in den deutsch-türkischen Beziehungen. Von Woche zu Woche wird es aber kleiner. Von den einst fast 30 aus politischen Gründen in der …
Weitere Person mit deutschem Pass in der Türkei freigelassen
Merkel sticht mit EU-Haushaltsvorschlag in ein Wespennest
Ein EU-Sondergipfel ist der Auftakt einer extrem schwierigen Debatte: Was soll sich die EU künftig vornehmen und woher kommt das Geld dafür? Bundeskanzlerin Merkel legt …
Merkel sticht mit EU-Haushaltsvorschlag in ein Wespennest
Bundestag hebt Immunität Petrys für weiteres Verfahren auf
Der früheren AfD-Chefin Frauke Petry droht ein zweites Strafverfahren. Auf Antrag der sächsischen Justiz hob der Bundestag am Donnerstagabend die parlamentarische …
Bundestag hebt Immunität Petrys für weiteres Verfahren auf

Kommentare