+
Die Mehrheit der Deutschen sieht eine Dominanz der Union im Koalitionsvertrag

Bürger sehen Koalition positiv

Umfrage: Union dominiert bei Koalition

Berlin - In den Verhandlungen von Union und SPD zur großen Koalition hat sich nach Ansicht einer Mehrheit der Deutschen die CDU durchgesetzt.

In einer Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin „Focus“ sagten 44 aller Befragten, die CDU habe dem Koalitionsvertrag ihren Stempel aufgedrückt. Unter Unions-Anhängern waren 45 und unter SPD-Anhängern sogar 51 Prozent dieser Ansicht. 24 Prozent aller Befragten glaubten, dass die SPD bestimmend war. Bei den SPD-Anhängern waren 22 Prozent dieser Meinung, im Unionslager 25 Prozent. Dass sich die CSU durchgesetzt hat, meinten nur 13 Prozent aller Befragten.

Die Bundesbürger stehen nach Einschätzung der Chefin des Allensbach-Instituts, Renate Köcher, vielen Plänen der großen Koalition positiv gegenüber. „So viel Bescherung hatten sie nicht erwartet“, schrieb Köcher in einem Beitrag für die „Wirtschaftwoche“. 91 Prozent der Bürger machten soziale Gerechtigkeit daran fest, dass eine Vollzeittätigkeit den Lebensunterhalt sichert. Dass der von der Koalition beschlossene Mindestlohn Arbeitsplätze kosten könnte, wie viele Ökonomen warnen, glaubt die Mehrheit demnach nicht.

Das steht im Koalitionsvertrag

Das steht im Koalitionsvertrag

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Barack Obama verteidigt seine Gesundheitsreform
Der Kampf gegen "Obamacare" ist zu einem Symbol für die Regierung unter Donald Trump geworden. Nun schaltet sich der Namensgeber der US-Gesundhetsreform ein.
Barack Obama verteidigt seine Gesundheitsreform
Merkel lobt May-Angebot zum Brexit
Droht in Großbritannien lebenden EU-Bürger nach dem Brexit die Vertreibung? Nach einem Angebot der britischen Premierministerin May beim EU-Gipfel in Brüssel ist diese …
Merkel lobt May-Angebot zum Brexit
SPD-Landesverbände gegen Vermögensteuer im Wahlprogramm
Das Steuerkonzept von SPD-Kanzlerkandidat Schulz sieht keine Vermögensteuer vor - zum Unmut von Parteilinken und Jusos. Auf dem Wahlpogramm-Parteitag dürften sie nur …
SPD-Landesverbände gegen Vermögensteuer im Wahlprogramm
Kohls letzter Wille: Späte Rache und viele Irritationen
Während die Welt Helmut Kohl, den verstorbenen Altkanzler und Ehrenbürger Europas, als großen Staatsmann würdigt, tobt im Kleinen ein Grabenkrieg. Privat. Und politisch.
Kohls letzter Wille: Späte Rache und viele Irritationen

Kommentare