Wähler wünschen große Koalition

Hamburg - Der Wunsch der deutschen Wähler nach einer großen Koalition wächst. Das geht aus einer Meinungumfrage des Forschungsinstituts Forsa hervor.

Zwei von fünf Wahlberechtigten wollen ein Bündnis von Union und SPD als Ergebnis der Bundestagswahl 2013, wie eine am Mittwoch in Hamburg veröffentlichte Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa für das Magazin „Stern“ zeigt. Demnach möchten nur 13 Prozenten der Befragten eine Fortsetzung der Koalition aus CDU und FDP.

Auch viele der SPD-Wähler hoffen den Angaben zufolge auf ein Bündnis mit der CDU, obwohl in diesem Fall die SPD wahrscheinlich nicht den Kanzler stellen würde. Zwar wünschen sich 40 Prozent, dass nach der Wahl eine rot-grüne Regierung zustande kommt, aber fast genauso viele (39 Prozent) plädieren für eine große Koalition.

Die Zuversicht, dass die Sozialdemokraten die Bundestagswahl gewinnen könnten, ist eher gering. Nur 38 Prozent der SPD-Anhänger sind von einem Sieg überzeugt. Mehr als die Hälfte (53 Prozent) hingegen schätzt die CDU als uneinholbar ein.

Für die repräsentative Umfrage wurden von Forsa 1001 Bundesbürger befragt.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Wir werden euch immer lieben“ - EU-Parlament stimmt für Brexit 
Mit großer Mehrheit stimmten die EU-Abgeordneten dem Austrittsvertrag zu. Damit steht dem Brexit in zwei Tagen nichts mehr im Weg.
„Wir werden euch immer lieben“ - EU-Parlament stimmt für Brexit 
Brexit steht: EU-Parlament stimmt Vertrag zu - Abgeordnete reagieren extrem emotional
Boris Johnson will nach dem Brexit die Einwanderung nach Großbritannien neu organisieren - doch Experten warnen. Jetzt hat das EU-Parlament dem Vertrag zugestimmt.
Brexit steht: EU-Parlament stimmt Vertrag zu - Abgeordnete reagieren extrem emotional
EU-Parlament billigt Brexit-Vertrag
Zwei Tage vor dem britischen EU-Austritt hat das Europaparlament den Scheidungsvertrag mit Großbritannien endgültig gebilligt. Für die meisten Abgeordneten ein trauriger …
EU-Parlament billigt Brexit-Vertrag
Trump greift Ex-Sicherheitsberater Bolton an
Im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump wollen die Demokraten den früheren Sicherheitsberater Bolton als Zeugen anhören, dessen Aussage Sprengstoff bergen …
Trump greift Ex-Sicherheitsberater Bolton an

Kommentare