+
Die Umfrage zum " Stern-RTL-Wahltrend" zeigt: Die Werte der GroKo-Parteien bleiben stabil.

Stern-RTL-Wahltrend

Umfrage: Werte für GroKo-Parteien stabil

Berlin - Die Sympathien der Bürger für die Parteien bleiben wenige Wochen nach Arbeitsbeginn der großen Koalition fast unverändert: Die Union bleibt vorne, die SPD legt zu.

In dem am Mittwoch veröffentlichten "Stern-RTL-Wahltrend" lag die Union mit unverändert 42 Prozent weiter vorn. Die SPD gewann im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt hinzu und kletterte erstmals in diesem Jahr auf 24 Prozent.

Die Linke erzielte in der Erhebung erneut neun Prozent. Die Grünen fielen um einen Punkt auf zehn Prozent zurück. Der Umfrage zufolge würden 15 Prozent der Wähler weiter für nicht im Bundestag vertretene Parteien stimmen: Vier Prozent für die FDP, vier Prozent für die europakritische AfD und sieben Prozent für sonstige kleine Parteien. Sowohl FDP als auch AfD würden damit den Einzug in den Bundestag weiter verfehlen.

Für die Erhebung befragte das Forsa-Institut im Auftrag des "Stern" und des Senders RTL von Montag bis Freitag vergangener Woche 2501 repräsentativ ausgewählte Bürger.

Das ist das Kabinett der Großen Koalition

Das ist das Kabinett der Großen Koalition

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Philippinisches Militär greift Entführer deutscher Geisel an
Manila (dpa) - Das philippinische Militär hat am Sonntag mutmaßliche Verstecke der Terrororganisation Abu Sayyaf aus der Luft angegriffen. In deren Gewalt auf der Insel …
Philippinisches Militär greift Entführer deutscher Geisel an
Schulz macht die Grünen nervös
Da waren es nur noch sieben Prozent: Keiner Partei gräbt der SPD- Spitzenkandidat Martin Schulz in Umfragen so sehr das Wasser ab wie den Grünen. Ihn angreifen? Oder …
Schulz macht die Grünen nervös
Trump sagt Teilnahme an Korrespondenten-Dinner ab
Washington - Das Verhältnis zwischen Donald Trump und den Medien steht vor einer weiteren Zerreißprobe. Der US-Präsident bleibt dem traditionellen Dinner der …
Trump sagt Teilnahme an Korrespondenten-Dinner ab
SPD fällt erstmals seit Schulz-Nominierung in Umfrage zurück
Der "Schulz-Hype" hat der SPD zuletzt einen ungeahnten Aufschwung verliehen. Nach einer neuen Befragung könnte dieser Trend nun sein Ende finden.
SPD fällt erstmals seit Schulz-Nominierung in Umfrage zurück

Kommentare