Bei Grünen-Anhängern besonders beliebt

Umfrage zeigt breite Zustimmung zu Jamaika-Bündnis

Eine Fortsetzung der großen Koalition will jetzt kaum noch jemand: Eine klare Mehrheit der Deutschen setzt nach der Bundestagswahl auf ein Jamaika-Bündnis von CDU/CSU, FDP und Grünen.

Einer am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Umfrage für das Magazin "Stern" zufolge sprachen sich 57 Prozent für diese Option aus. Eine große Koalition befürworteten dagegen nur noch 26 Prozent. Vor der Wahl war ein solches Bündnis von Union und SPD von den Befragten noch mehrheitlich befürwortet worden.

Besonders groß ist die Zustimmung zu einem Jamaika-Bündnis der Umfrage zufolge bei den Anhängern der Grünen mit 84 Prozent und bei den Anhängern der FDP mit 81 Prozent. Auch 58 Prozent der Unionsanhänger befürworten demnach diese Konstellation.

Video: Das können Wir von Jamaika lernen

Kompromissbereitschaft erwarten die Befragten besonders von der CSU. 72 Prozent aller Befragten erwarten von der Partei die Bereitschaft zu Zugeständnissen. Unter den CSU-Anhängern würden es 76 Prozent ihrer Partei übel nehmen, sollte sie Koalitionsverhandlungen an der Frage der Obergrenze scheitern lassen.

Das Forsa-Institut befragte am 28. und 29. September für den "Stern" 1003 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger. Die statistische Fehlertoleranz wurde mit plus/minus drei Prozentpunkten angegeben.

AFP/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Siemens-Chef Kaeser sagt Besuch in Saudi-Arabien ab
Lange hat Siemens-Chef Kaeser offen gelassen, ob er trotz der haarsträubenden Tötung des kritischen Journalisten Khashoggi nach Saudi-Arabien reisen werde. Nun hat er …
Siemens-Chef Kaeser sagt Besuch in Saudi-Arabien ab
Getöteter Journalist Khashoggi: Siemens-Boss zieht drastische Konsequenz
Der Journalist Jamal Khashoggi ist in der Türkei getötet worden. Der Druck auf Saudi-Arabien wächst, immer mehr Personen gehen auf Distanz zum Königreich. Jetzt sagt ein …
Getöteter Journalist Khashoggi: Siemens-Boss zieht drastische Konsequenz
Hermann widerspricht Gutachten: „Kontrollen waren einwandfrei“
Die bayerische Landesregierung hat mit ihrem Einsatz der Landespolizei als Grenzschutz anscheinend gegen das Grundgesetz verstoßen. Das soll aus einem Gutachten …
Hermann widerspricht Gutachten: „Kontrollen waren einwandfrei“
Trump will Abrüstungs-Abkommen mit Russland kündigen - Moskau droht mit Folgen wie im Kalten Krieg
US-Präsident Donald Trump droht, das Abrüstungsabkommen „INF“ mit Russland zu verlassen. In Europa weckt das erste Ängste vor einem neuen „Kalten Krieg“. Die News aus …
Trump will Abrüstungs-Abkommen mit Russland kündigen - Moskau droht mit Folgen wie im Kalten Krieg

Kommentare