+
Selten so einträchtig: Um die Beziehung zwischen Deutschland und Russland ist es nicht zum Besten bestellt.

Große Zustimmung bei AfD-Anhängern

Laut Umfrage: Mehrheit möchte Annäherung an Russland

Wie soll Deutschland mit Russland umgehen? Diesem Thema ist mit einer Umfrage auf den Grund gegangen worden. Das Ergebnis überrascht schon.

Berlin - Die Deutschen wünschen sich einer Umfrage zufolge mehrheitlich eine Annäherung an Russland. 58 Prozent der Befragten sprachen sich dafür aus, wie das Meinungsforschungsinstitut Civey im Auftrag der Welt in einer Online-Befragung unter 5042 Teilnehmern ermittelte. 26 Prozent plädierten eher für eine Distanzierung von Russland. 14 Prozent wünschten sich eine Fortsetzung des bisherigen Kurses.

Lesen Sie auch: Russland wirft 23 britische Diplomaten aus dem Land

Dabei wird eine Annäherung an Russland am stärksten von AfD-Anhängern unterstützt (Dafür: 81 Prozent). Doch auch unter den Anhängern der Linken (72 Prozent) und der FDP (62 Prozent) findet sich eine große Zahl Befürworter. Einzig die Sympathisanten der Grünen sprachen sich mehrheitlich (44 Prozent) für mehr Distanz zu Russland aus. Auch bei Union (49 Prozent) und SPD (47 Prozent) sind etwas mehr Anhänger für eine Annäherung als eine Distanzierung. Die Menschen in Ostdeutschland (72 Prozent) wünschen sich deutlich häufiger als im Westen (54 Prozent) eine Annäherung.

Lesen Sie auch: ZDF-Politbarometer: Deutsche fürchten Trump mehr als Putin

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Weltmeister im Steuervermeiden“ - Nahles protestiert in Berlin gegen reichsten Mann der Welt
SPD-Vorsitzende Andrea Nahles (SPD) fand am Dienstag deutliche Worte für ihren Unmut darüber, dass Axel Springer Amazon-Chef Bezos einen Preis verleihen wird. 
„Weltmeister im Steuervermeiden“ - Nahles protestiert in Berlin gegen reichsten Mann der Welt
Gipfeltreffen in Südkorea: Darum bekommt Kim Jong Un Rösti serviert
Das Gipfeltreffen der Staatschefs von Nord- und Südkorea am Freitag soll mit einem festlichen Bankett ausklingen. Die Speisen, die dann aufgetischt werden, sind …
Gipfeltreffen in Südkorea: Darum bekommt Kim Jong Un Rösti serviert
Abtreibungs-Werbeverbot: SPD-Drohung sorgt für Ärger
Was ist sachliche Information? Was ist unzulässige Werbung? Bei Schwangerschaftsabbrüchen ist das eine heikle Frage - die nun die Koalition belastet. Würde sich die SPD …
Abtreibungs-Werbeverbot: SPD-Drohung sorgt für Ärger
Maas erwartet keinen neuen Wahlkampfstreit mit der Türkei
Ein weiterer türkischer Wahlkampf steht bevor. Bedeutet das wieder Ärger für die deutsch-türkischen Beziehungen? Das bleibt auch nach einem ersten Kennenlerntreffen der …
Maas erwartet keinen neuen Wahlkampfstreit mit der Türkei

Kommentare