+
Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU).

Aber auch SPD fällt zurück

Umfrage zur Hessen-Wahl: Schwarz-grüne Koalition ohne Mehrheit - AfD legt deutlich zu

Rund vier Monate vor der Landtagswahl in Hessen ist die schwarz-grüne Koalition einer Umfrage zufolge ohne Mehrheit.

Frankfurt/Main - Sie kommt zusammen auf 45 Prozent der Stimmen. Gleichzeitig ist die oppositionelle SPD in der Wählergunst zurückgefallen. Wie der Hessische Rundfunk (hr) in seinem „Hessentrend“ am Donnerstag in Frankfurt mitteilte, vergrößerte sich der Abstand zwischen den Sozialdemokraten und der regierenden CDU. Während die Union bei 31 Prozent bleibt, verlor die SPD im Vergleich zum vorigen „Hessentrend“ im Januar 2018 drei Prozentpunkte. Sie kommt laut Umfrage nur noch auf 22 Prozent. In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden.

Wenn am Sonntag Landtagswahl wäre, würde die AfD drittstärkste Kraft. Die Alternative für Deutschland bekäme laut Umfrage 15 Prozent und legt im Vergleich zum Januar um drei Punkte zu. Die Grünen könnten sich leicht um einen Punkt auf 14 Prozent verbessern. Linke und FDP würden sich um einen Prozentpunkt verschlechtern und jeweils bei sieben Prozent landen.

Landtagswahl in Hessen 2018: Wann findet die Wahl eigentlich statt?

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) bleibt im „hr-Hessentrend“ der Politiker mit den höchsten Zufriedenheitswerten. Danach folgen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir von den Grünen und der SPD-Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel. Bei der Frage, wen die Hessen bei einer Direktwahl bevorzugen würden, kam Bouffier wie im Januar auf 45 Prozent. Schäfer-Gümbel verlor vier Prozentpunkte und erreichte 36 Prozent.

Schäfer-Gümbel zum Spitzenkandidaten der hessischen SPD gewählt

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerns Sondierungen vor wichtigen Entscheidungen
Am liebsten würde sie Bayern allein regieren, aber sie muss sich einen Koalitionspartner suchen. Dabei hat die CSU die Qual der Wahl. Denn Grüne und Freie Wähler haben …
Bayerns Sondierungen vor wichtigen Entscheidungen
UN-Syrienbeauftragter de Mistura tritt überraschend zurück
Trotz erschütternder Berichte aus Syrien schien Staffan de Mistura die Hoffnung auf eine Lösung des Konflikts nicht aufzugeben. Nun gibt er das Amt nach jahrelangen …
UN-Syrienbeauftragter de Mistura tritt überraschend zurück
Sieben Minuten Horror: Journalist Khashoggi wohl bei lebendigem Leib zerteilt - neue Details
Der Journalist Jamal Khashoggi ist seit dem 2. Oktober verschwunden. In Istanbul wurde die saudische Botschaft durchsucht - offenbar mit Erfolg, wie Erdogan sagte. Nun …
Sieben Minuten Horror: Journalist Khashoggi wohl bei lebendigem Leib zerteilt - neue Details
"Washington Post" veröffentlicht wohl letzten Artikel Khashoggis
Seit dem 2. Oktober ist Jamal Khashoggi verschwunden. Die US-Zeitung "Washington Post" hat den mutmaßlich letzten Artikel des verschwundenen saudiarabischen Journalisten …
"Washington Post" veröffentlicht wohl letzten Artikel Khashoggis

Kommentare