Bundestagswahl im September

Union legt gigantische Umfrage-Kehrtwende hin - doch Laschet und Baerbock werden von einem Dritten überrumpelt

  • Cindy Boden
    vonCindy Boden
    schließen

Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Union und Grünen vor der Bundestagswahl bleibt. Doch bei einer YouGov-Umfrage gelingt CDU/CSU das Überholmanöver. Scholz glänzt ebenfalls.

Berlin - Fast täglich erscheint rund vier Monate vor der Bundestagswahl eine Umfrage. Eine interessante Frage dabei: Wer liegt vorn - Union oder Grüne? Bei der aktuellen Online-Befragung durch das Meinungsforschungsinstitut YouGov (27. Mai) erhalten CDU und CSU mehr Stimmen. Die Union kommt laut den Zahlen, die die Deutsche Presse-Agentur nennt, auf 26 Prozent. Die Grünen folgen mit 22 Prozent.

Umfrage zur Bundestagswahl 2021: Union vor Grünen - Scholz überzeugt mit politischer Arbeit

Vor vier Wochen sah das noch anders aus: Damals lagen die Grünen mit 25 Prozent noch einen Prozentpunkt vor der Union. Kurz davor, Mitte April, wurde Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin der Grünen nominiert. In vielen Umfrage folgte ein Hoch. Möglicherweise aufgrund von Nachmeldungs-Berichten zu Nebeneinkünften und Willensbekundungen zur Reduktion von Kurzstreckenflügen dreht sich das nun wieder. Doch es bleibt eng zwischen den beiden aussichtsreichsten Parteien auf den Sieg.

Hinter Union und Grünen bleiben weiter die Sozialdemokraten. Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, würden 15 Prozent laut der aktuellen YouGov-Umfrage die SPD wählen, zwölf Prozent die FDP. Beide Parteien konnten sich um einen Prozentpunkt verbessern. Die AfD stagniert bei elf Prozent. Die Linke verliert einen Punkt und landet nun bei sieben Prozent.

Eine weitere interessante Frage ist, wer von den drei Kanzlerkandidaten die Wähler am meisten überzeugen kann. Anders als bei manch anderen Umfragen hat YouGov nach der Bewertung der politischen Arbeit der Spitzenkandidaten gefragt. Hierbei erlangt SPD-Mann Olaf Scholz den ersten Platz. 21 Prozent der Befragten stufen seine politische Arbeit als eher gut ein, 8 Prozent als sehr gut. Dahinter wird das Feld recht eng: Auf Platz zwei folgt FDP-Chef Christian Lindner mit 18 beziehungsweise ebenfalls 8 Prozent. Baerbock erreicht 17 beziehungsweise 8 Prozent, CDU-Chef Armin Laschet 18 beziehungsweise 5 Prozent.

Umfragen sind Momentaufnahmen: Das Rennen vor der Bundestagswahl bleibt spannend

Wichtig zur Einordnung: Umfragen sind Momentaufnahmen. Bis zur Bundestagswahl kann sich noch vieles verändern. Je nach Erhebungsmethode, Teilnehmern und Befragungszeitraum unterscheiden sich die Ergebnisse. Wie offen das Rennen zwischen Union und Grünen noch scheint, zeigen etwa die unterschiedlichen Werte auch von einer Insa- und einer Forsa-Befragung zur Bundestagswahl. (cibo mit Material von dpa)

Hinweise zur Umfrage

Für die YouGov-Umfrage wurden Daten verwendet, die auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH zwischen dem 21. und 24. Mai 2021 beruhen, an der insgesamt 2085 Personen teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren. Die Formulierungen der Fragen in der aktuellen Umfrage: „Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, welche Partei würden Sie wählen?“ und „Wie bewerten Sie die politische Arbeit der folgenden Spitzenkandidat:innen und Politiker:innen?“

Auch interessant: Am 6. Juni entscheiden die Wahlberechtigten in Sachsen-Anhalt über eine neue Sitzverteilung im Landtag. Einer Umfrage zufolge liegt hier die AfD zurzeit vorn.

Rubriklistenbild: © Kay Nietfeld/dpa

Auch interessant

Kommentare