+
Der umstrittene Wahlsieger der philippinischen Präsidentenwahl, Rodrigo Duterte, tritt jetzt offiziell sein Amt an. 

Südostasien

Umstrittener Duterte tritt Präsidentenamt  

Manila - Auf den Philippinen tritt der umstrittene Wahlsieger der Präsidentenwahl, Rodrigo Duterte, am Donnerstag sein Amt an. Er hat einen kompromisslosen Kampf gegen die Kriminalität angekündigt und die Wiedereinführung der Todesstrafe.

Menschenrechtler haben schwere Vorwürfe gegen den 71-Jährigen erhoben. Der Jurist soll als Bürgermeister von Davao im Süden die gezielte Ermordung von Drogenhändlern geduldet haben. Duterte hat das nie geleugnet.

Duterte wurde am 9. Mai mit 39 Prozent der Stimmen gewählt. Sein nächster Rivale, Mar Roxas, kam nur auf gut 23 Prozent. Die Philippinen sind ein eng besiedelter Inselstaat mit rund 100 Einwohnern und das einzige katholische Land Asiens.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD zeigt Teil zwei ihrer Wahlkampagne
Gut fünf Wochen noch bis zur Wahl. Die SPD ist in einer unbequemen Lage. Mit Schulz-Plakaten und einem Gute-Laune-Gerechtigkeits-Spot will die Partei nun punkten - und …
SPD zeigt Teil zwei ihrer Wahlkampagne
News-Ticker: Van rast in Menschenmenge - angeblich 12 Tote
In Barcelona ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast - mehrere Menschen seien verletzt worden. Die Polizei bestätigte einen Terroranschlag.
News-Ticker: Van rast in Menschenmenge - angeblich 12 Tote
Nazi-Verdacht gegen Bundeswehr-Elitetruppe KSK
Schweinskopf-Werfen mit Hitlergruß: Schon wieder sorgt ein Bericht über angebliche Auswüchse bei der Bundeswehr für Aufregung. Diesmal geht es ausgerechnet um die geheim …
Nazi-Verdacht gegen Bundeswehr-Elitetruppe KSK
Schröder: Meine Rosneft-Ambitionen schaden der SPD nicht
Die Freundschaft von Altkanzler Schröder zu Kreml-Chef Putin und seine Tätigkeit für russische Unternehmen ist seit langem umstritten. Die SPD hat bisher darüber …
Schröder: Meine Rosneft-Ambitionen schaden der SPD nicht

Kommentare