+
Eine Flüchtlingsfamilie auf dem Weg zur Erstaufnahmeeinrichtung in Dortmund. Foto: Ina Fassbender

Umverteilung von Flüchtlingen: Bund will großen Anteil nehmen

Luxemburg (dpa) - Bei der Umverteilung von 40 000 Flüchtlingen aus Italien und Griechenland will Deutschland "einen großen Anteil" übernehmen. Das sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) bei einem Treffen mit seinen EU-Amtskollegen in Luxemburg.

Eine konkrete Zahl nannte der Minister nicht, nach früheren Angaben könnten dies aber mindestens 8000 Migranten sein. De Maizière fügte hinzu: "Allerdings ist das geknüpft daran, dass auch andere Staaten das tun. Auch daran, dass es sich um schutzbedürftige Flüchtlinge handelt."

Das Thema ist seit Monaten umstritten. Beim EU-Gipfel konnten sich die Staaten zuletzt nicht auf verpflichtende Quoten zur Verteilung einigen. Stattdessen vereinbarten sie, auf freiwilliger Basis Migranten aufzunehmen. Ob die angestrebte Zahl erreicht wird, ist unklar. Der Minister mahnte: "Das Thema Flüchtlinge ist für Europa eine historische Herausforderung."

Tagesordnung des Treffens - Englisch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU-Minister streitet für Wiederberufung
CSU-Minister Gerd Müller will um sein Amt kämpfen: In einer Neuauflage der Großen Koalition möchte Müller Entwicklungsminister bleiben.
CSU-Minister streitet für Wiederberufung
Warum Özdemir in München Polizeischutz brauchte
Es ist ein zwiespältiges Bild: Die Türkei versucht mit der Freilassung von Deniz Yücel eine Charmeoffensive. Im Gegenzug hofft sie auf Panzer und Touristen. Doch die …
Warum Özdemir in München Polizeischutz brauchte
Viele Krisen, keine Lösungen: Tage der ratlosen Diplomaten
So viel Unsicherheit war selten bei der Sicherheitskonferenz. Rivalen ziehen in München übereinander her, schütten Öl ins Feuer oder präsentieren Trümmerteile. Wo ist …
Viele Krisen, keine Lösungen: Tage der ratlosen Diplomaten
Peter Tauber will sich als CDU-Generalsekretär zurückziehen
Der 43-jährige Parteimanager Tauber ist in der CDU schon länger umstritten. Sein Rückzug kommt dennoch überraschend. Für die Vorsitzende Merkel ist der Schritt eine …
Peter Tauber will sich als CDU-Generalsekretär zurückziehen

Kommentare