+
Artenschutz in Bayern

Hitze und pralle Sonne machen dem Politiker zu schaffen

Umweltminister Huber erleidet Schwächeanfall

Die Temperaturen in Bayern sind derzeit schwül, schweißtreibend und gehen auf den Kreislauf. Umweltminister Huber bekam heute die Schattenseite der Hitze zu spüren.

München- Bayerns Umweltminister Marcel Huber (CSU) hat bei einer Pressekonferenz in München einen Schwächeanfall erlitten. Die tropischen Temperaturen setzten dem Politiker zu. Huber habe am Montag auf dem Dach des Ministeriums eine Stunde lang bei 30 Grad Hitze und prallem Sonnenschein gesprochen und dann Kreislaufprobleme bekommen, sagte eine Sprecherin seines Ministeriums. Der 60-Jährige habe sich daraufhin eine kurze Auszeit genommen. Anschließend habe er Interviews gegeben. Der Minister stellte den Journalisten Details zum neuen Bayerischen Artenschutzzentrum vor.

50 Experten kümmern sich in Augsburg um die Tier- und Pflanzenwelt

Im neuen Bayerischen Artenschutzzentrum sollen sich künftig 50 Experten um die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt im Freistaat kümmern. Noch im Juni werde der Aufbaustab der neuen Landesbehörde loslegen, kündigte der Umweltminister an. Das Zentrum soll in Augsburg in der Nähe des Landesamtes für Umwelt entstehen. „Augsburg wird zur zentralen Drehscheibe für Artenschutz in Bayern“, sagte Huber.

Ministerpräsident Markus Söder hatte vor wenigen Wochen die Errichtung des Artenschutzzentrums in der schwäbischen Stadt angekündigt. Die Experten sollen mit 25 neuen Artenhilfsprogrammen starten. Damit sollen die Lebensbedingungen beispielsweise für Schmetterlinge, holzbewohnende Käfer oder Moorlibellen verbessert werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IS reklamiert Attentat in Straßburg für sich - doch Experte glaubt an ganz anderes Motiv
In Straßburg tötete der mutmaßliche Terrorist Chérif Chekatt mehrere Menschen. Der IS reklamiert das Attentat für sich, doch es gibt andere Thesen. Der News-Ticker.
IS reklamiert Attentat in Straßburg für sich - doch Experte glaubt an ganz anderes Motiv
Ministerpräsidenten fordern: Bestimmte Asylbewerber sollen weniger Geld bekommen
Bestimmte Asylbewerber sollen nach Willen der deutschen Ministerpräsidenten nur noch gekürzte Leistungen erhalten. Der Bund solle aktiv werden. 
Ministerpräsidenten fordern: Bestimmte Asylbewerber sollen weniger Geld bekommen
Brexit-Intrige hinter Mays Rücken? Premierministerin streitet öffentlich mit Tony Blair
Theresa May kämpft für eine eine Mehrheit des Brexit-Vertrags im britischen Parlament. Derweil soll hinter ihrem Rücken eine Intrige zum EU-Austritt laufen. Der …
Brexit-Intrige hinter Mays Rücken? Premierministerin streitet öffentlich mit Tony Blair
Cavusoglu: Trump arbeitet an Auslieferung von Gülen
Istanbul (dpa) - US-Präsident Donald Trump arbeitet der türkischen Regierung zufolge an der Auslieferung des islamischen Predigers Fethullah Gülen.
Cavusoglu: Trump arbeitet an Auslieferung von Gülen

Kommentare