+
Umweltministerin Barabara Hendricks (r) und ihre Partnerin Valérie Vauzanges bei der Wiedereröffnung der Berliner Staatsoper Unter den Linden.

Ehe für alle

Umweltministerin Hendricks heiratet ihre Lebenspartnerin

Sie kennen sich schon seit zwanzig Jahren. Jetzt hat Barbara Hendricks ihre Freundin Valérie Vauzanges geheiratet.

Düsseldorf - Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat ihrer Lebenspartnerin Valérie Vauzanges das Ja- Wort gegeben. "Wir haben am Montag in Kleve geheiratet", sagte die 65-jährige Politikerin der "Rheinischen Post". Hendricks hatte Vauzanges kurz nach dem Bundestagsbeschluss zur Ehe für alle öffentlich einen Heiratsantrag gemacht.

Die Ministerin hatte sich Ende 2013 beiläufig in einem Interview geoutet und gesagt, dass sie mit ihrer Lebenspartnerin Silvester feiern werde. Anfang 2016 hatte sie in der "Bunten" gesagt, ihre Lebenspartnerin, die auch die französische Staatsbürgerschaft besitze, kenne sie bereits seit fast 20 Jahren. Die Frau sei eine Lehrerin und neun Jahre jünger als sie. "Über gemeinsame Freunde haben wir uns kennengelernt, sie hat teilweise im Bundestag gearbeitet. Es war eine Liebe, die sich langsam entwickelt hat."

Ihr Outing begründete Hendricks mit der Hoffnung, dass ihre Entscheidung dazu beiträgt, lesbische Frauen selbstbewusster zu machen. Immer wieder hatte sich die Politikerin auch für Rechte von Lesben und Schwulen eingesetzt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seehofer: Gebe CSU-Vorsitz zurück in die Hände meiner Partei
Nach mehr als zehn Jahren heißt der Bewerber um den CSU-Vorsitz nicht mehr Seehofer. Ihm folgt nun der Mann, den der 69-Jährige immer verhindern wollte. Auf die CSU …
Seehofer: Gebe CSU-Vorsitz zurück in die Hände meiner Partei
Brexit-Chaos: London unvorbereitet - Handelsabkommen bislang erst mit einem Land  
Die Abstimmung über den Brexit-Deal endet im britischen Unterhaus mit einem „No“. May übersteht das Misstrauensvotum. Brüssel befürchtet große Störungen für Bürger.
Brexit-Chaos: London unvorbereitet - Handelsabkommen bislang erst mit einem Land  
Kolumbiens Präsident will nach Anschlag hart vorgehen
Bogotá (dpa) - Nach dem schweren Bombenanschlag mit 21 Toten auf eine Polizeiakademie in Kolumbien hat die Regierung harte Maßnahmen gegen die linke Guerillaorganisation …
Kolumbiens Präsident will nach Anschlag hart vorgehen
Sonderermittler: Bericht über Lügen Trumps enthält Fehler
Washington (dpa) - Ein Aufsehen erregender Bericht des Nachrichtenportals "BuzzFeed News", wonach US-Präsident Donald Trump seinen früheren Anwalt Michael Cohen zur Lüge …
Sonderermittler: Bericht über Lügen Trumps enthält Fehler

Kommentare