+
Bootsflüchtlinge vor der Küste der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa. Foto: Italian Navy

Zahl verdoppelt

UN: 137.000 Bootsflüchtlinge im ersten Halbjahr

Genf - Rund 137.000 Menschen sind im ersten Halbjahr übers Mittelmeer nach Europa geflüchtet. Das seien fast doppelt so viele wie in den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres, teilte das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) mit.

Jeder dritte Flüchtling stammte aus Syrien, sehr viele Menschen kamen außerdem aus Afghanistan und Eritrea.

Die meisten von ihnen seien wegen Kriegs, Konflikten und Verfolgung geflohen, hieß es. "Angesichts der Debatten in Europa über den besten Umgang mit dieser zunehmenden Krise muss klar sein: Die meisten Menschen, die übers Meer in Europa ankommen, sind Flüchtlinge, die Schutz vor Krieg und Verfolgung suchen", sagte UN-Flüchtlingskommissar António Guterres.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Koblenz - „Merkel muss weg“ rufen sie bei Pegida. Beim Treffen der Rechtspopulisten in Koblenz ertönt der gleiche Slogan. Rückenwind gibt den Teilnehmern der Sieg von …
Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress
Koblenz - Bunte Fahnen, Transparente und die „Ode an die Freude“ haben Demonstranten dem Kongress europäischer Rechtspopulisten in Koblenz entgegengesetzt. Es kamen viel …
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress
Trump ist US-Präsident: So kommentieren Politiker weltweit
Berlin - Zurückhaltung und höfliche Worte - Politiker weltweit äußern sich am Samstag zum Amtsantritt von Donald Trump als neuer US-Präsident.
Trump ist US-Präsident: So kommentieren Politiker weltweit
Trumps erste Rede als US-Präsident: So reagieren deutsche Politiker
Washington - Donald Trump hat in seiner ersten Rede als US-Präsident die Parole „Amerika zuerst“ ausgegeben - und damit auch für Besorgnis gesorgt. In Deutschland kommt …
Trumps erste Rede als US-Präsident: So reagieren deutsche Politiker

Kommentare