+
Die Massenflucht aus Syrien verschärft das Problem. Foto: Arne Dedert/Archiv/Symbolbild

UN: Alle zehn Minuten kommt ein staatenloses Kind zur Welt

Genf (dpa) - Alle zehn Minuten kommt nach UN-Angaben ein staatenloses Kind zur Welt. Infolge zunehmender Migration sowie der Massenflucht vor Kriegen wie in Syrien gebe es immer mehr Menschen ohne Staatsbürgerschaft, beklagte das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR).

Demnach werden in den am stärksten betroffen Ländern - vor allem in Asien und Afrika - jedes Jahr rund 70 000 Kinder geboren, ohne dass sie eine Staatsbürgerschaft erhalten. Die Massenflucht aus Syrien verschärft das Problem nach UNHCR-Angaben - durch Geburten auf den Fluchtrouten sowie in Ländern, die diesen Kindern keine Staatsbürgerschaft zugestehen.

Oft werde Staatenlosen der Zugang zu Bildung, medizinischer Versorgung sowie zu Arbeitsplätzen verweigert, kritisierte der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge, António Guterres. "Kinder dürfen nicht verurteilt werden zu einem Leben in Diskriminierung, Frust und Hoffnungslosigkeit", forderte er. Alle Regierungen sollten den in ihren Ländern geborenen Kindern die Staatszugehörigheit gewähren. Es müssten zudem alle noch bestehenden Gesetze abgeschafft werden, die eine Staatsbürgerschaft wegen der Zugehörigkeit zu einer bestimmten ethnischen Gruppe, Rasse oder Religion verweigern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hollande-Kritiker Hamon gegen Ex-Premier Valls
Paris - Bei der Abstimmung über die Präsidentschaftskandidatur von Frankreichs Sozialisten liegt der frühere Bildungsminister Benoît Hamon überraschend vorne.
Hollande-Kritiker Hamon gegen Ex-Premier Valls
Kollegen stürzen Hohlmeier
Straßburg – Bittere Stunde für Monika Hohlmeier im Europaparlament: Die Fachpolitiker der konservativen EVP-Fraktion haben die CSU-Abgeordnete als …
Kollegen stürzen Hohlmeier
Möglicher Komplize des Wiener Terrorverdächtigen in Neuss gefasst
Neuss - Planten sie einen Anschlag auf Bundeswehrziele? Nach der Verhaftung eines Terrorverdächtigen in Wien nimmt die Polizei in Nordrhein-Westfalen einen mutmaßlichen …
Möglicher Komplize des Wiener Terrorverdächtigen in Neuss gefasst
G20-Minister: Sparsamere Wassernutzung in der Landwirtschaft
Berlin - Die Grüne Woche ist nicht nur eine „Fress-Messe“. Parallel zum Treff der Agrarbranche beraten Minister über globale Ernährungssicherung. Und Tausende gehen in …
G20-Minister: Sparsamere Wassernutzung in der Landwirtschaft

Kommentare