+
Im Bonner World Conference Center werden künftig die Vereinten Nationen Konferenzen abhalten. Foto: Christoph Driessen

UN-Generalsekretär eröffnet Bonner Kongresszentrum

Bonn (dpa) - UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) eröffnen offiziell das neue Bonner Kongresszentrum.

In dem Gebäudekomplex im ehemaligen Regierungsviertel werden künftig die Vereinten Nationen Konferenzen abhalten. Aber auch Konzerte oder Aktionärsversammlungen sind dort geplant. In den vergangenen Tagen hatten bereits Regierungsvertreter aus 190 Staaten erstmals im World Conference Center Bonn (WCCB) getagt, um den Weltklimagipfel in Paris vorzubereiten.

Ein Betrugsskandal hatte die Fertigstellung des WCCB jahrelang verzögert und die Baukosten auf mehr als 200 Millionen Euro in die Höhe getrieben. Ursprünglich war mit einem Betrag von 140 Millionen Euro kalkuliert worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Parteitag der CSU: „Ein typischer Seehofer“
Parteichef Horst Seehofer hat beim Bezirksparteitag die CSU München zur Einigkeit aufgerufen – völlig unnötig, sagen einige verärgert. Im Vorfeld gab es aber …
Parteitag der CSU: „Ein typischer Seehofer“
Republikaner vertagen Abstimmung über Aus von "Obamacare"
Die US-Republikaner haben ihre Abstimmung über das Gesetz zur Abschaffung der Gesundheitsreform von Ex-Präsident Barack Obama ("Obamacare") vertagt.
Republikaner vertagen Abstimmung über Aus von "Obamacare"
Merkel will neuen Anlauf bei TTIP-Verhandlungen
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für einen neuen Anlauf in den Verhandlungen für das Freihandelsabkommen TTIP der EU mit den USA ausgesprochen.
Merkel will neuen Anlauf bei TTIP-Verhandlungen
Darum stehen Von der Leyens Kampfdrohnen-Pläne vor dem Aus
Die Bundeswehr will mit bewaffneten Drohnen Gegner angreifen. Doch das Rüstungsprojekt steht vor dem Aus. 
Darum stehen Von der Leyens Kampfdrohnen-Pläne vor dem Aus

Kommentare