Bombardierungen mit Chlorgas?

Brisanter Verdacht: UN sehen Verbindungen Nordkoreas zu syrischen Chemiewaffen

Nordkorea hat einem Medienbericht zufolge Teile an die syrische Regierung geliefert, die auch für die Produktion von Chemiewaffen benutzt werden können.

New York/Damaskus - Dazu gehörten säurefeste Kacheln, Ventile und Thermometer, meldete die „New York Times“ am Dienstag unter Berufung auf einen Bericht von UN-Ermittlern. Nordkoreanische Raketentechniker seien zudem in bekannten syrischen Anlagen für Chemiewaffen und Raketen gesichtet worden.

Der Bericht wurde demnach von UN-Experten geschrieben, die die Sanktionen gegen Nordkorea überwachen. Die Teile hätten zu mindestens 40 Lieferungen gehört, die zwischen 2012 und 2017 von Nordkorea an Syrien gegangen seien, meldete die „New York Times“.

Syrien hatte seine Chemiewaffen auf internationalen Druck nach einem Angriff mit Saringas auf das Rebellengebiet Ost-Ghuta im August 2013 vernichtet. Ermittler der UN und der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) machten die Regierung in Damaskus jedoch für einen weiteren verheerenden Angriff mit Saringas auf den Ort Chan Scheichun im April 2017 verantwortlich. Aktivsten werfen der syrischen Armee zudem mehrere Bombardierungen mit Chlorgas vor. Syriens Regierung weist stets alle Anschuldigungen von sich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Syria Civil Defence

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Es reicht!“ Ziemiak im ZDF heftig angegangen - dann legt Markus Lanz sogar noch nach
Angriff bei „Markus Lanz“ im ZDF: CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak wird während der Talkrunde brutal angegangen.
„Es reicht!“ Ziemiak im ZDF heftig angegangen - dann legt Markus Lanz sogar noch nach
Ungewöhnliche Szene: Merkel stoppt Rede abrupt - und fordert Applaus
Das hatte sich Angela Merkel anders vorgestellt: Bei einer Rede in Berlin auf dem Deutschen Arbeitgebertag spricht die Bundeskanzlerin über die Entwicklung Deutschlands. …
Ungewöhnliche Szene: Merkel stoppt Rede abrupt - und fordert Applaus
Kramp-Karrenbauer räumt große Fehler ein - Seehofer spricht von „Katastrophe“
Bei seinem letzten größeren öffentlichen Auftritt vor dem CDU-Parteitag wird Friedrich Merz gefeiert wie ein Popstar. Am Ende sind „Kanzler, Kanzler“-Rufe zu hören - …
Kramp-Karrenbauer räumt große Fehler ein - Seehofer spricht von „Katastrophe“
Campino mit klarer Aussage zu Greta und Schulschwänzern: „Was diese kleine Person ...“
„Tote-Hosen“-Sänger Campino hat sich zu der Klimabewegung Fridays for Future rund um Greta Thunberg geäußert - und auch zu den Schulschwänzern seine Meinung abgegeben.
Campino mit klarer Aussage zu Greta und Schulschwänzern: „Was diese kleine Person ...“

Kommentare