Einstimmig angenommen

UN-Sicherheitsrat: Resolution gegen Dschihadisten

New York - Der UN-Sicherheitsrat hat am Freitag eine Resolution gegen die Dschihadisten im Irak und in Syrien verabschiedet.

In der einstimmig angenommenen Resolution geht es darum, die Finanzierung der extremistischen Gruppierungen und ihre Rekrutierung von Kämpfern zu unterbinden. Sechs führende Extremisten, untere anderem von der Gruppierung Islamischer Staat (IS) und der Al-Nusra-Front, werden in eine Liste von Personen aufgenommen, die wegen ihrer Nähe zu Al-Kaida internationalen Sanktionen unterliegen.

Die Resolution verlangt die umgehende Entwaffnung der Kämpfer von IS, Al-Nusra-Front sowie anderer Al-Kaida-naher Extremisten und die Auflösung ihrer Organisationen. Auch wer Geschäfte mache mit den Extremisten, die unter anderem Ölfelder kontrollieren, könnte demnach wegen der finanziellen Unterstützung der Dschihadisten belangt werden.

Die von Großbritannien eingebrachte Resolution stellt die bislang weitestgehende Antwort des Sicherheitsrats auf die sunnitischen Gotteskrieger im Irak und in Syrien dar. Diese kontrollieren mittlerweile große Gebiete in beiden Ländern und werden für zahlreiche Gräueltaten verantwortlich gemacht.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei lässt Kölner Schriftsteller Akhanli festnehmen
Dogan Akhanli floh vor mehr als 25 Jahren aus der Türkei, er ist längst deutscher Staatsbürger, lebt in Köln. Nun hat die spanische Polizei den kritischen Schriftsteller …
Türkei lässt Kölner Schriftsteller Akhanli festnehmen
Tausende marschieren in Boston gegen Rassismus und Hass
Angespannte Stunden in Boston: Eine Woche nach den Zusammenstößen in Charlottesville gehen in der US-Ostküstenstadt tausende Menschen auf die Straße - Demonstranten und …
Tausende marschieren in Boston gegen Rassismus und Hass
Kölner Schriftsteller Akhanli auf Betreiben Ankaras in Spanien festgenommen
Der Kölner Schriftsteller Dogan Akhanli ist nach Angaben des Bundestagsabgeordneten Volker Beck am Samstag auf Betreiben Ankaras in Spanien festgenommen worden.
Kölner Schriftsteller Akhanli auf Betreiben Ankaras in Spanien festgenommen
Die traurige Geschichte hinter diesen bunten Zetteln - „Wir haben keine Angst!“
Es sind Bilder, die Barcelona wohl nie vergessen wird: Ein Lieferwagen hinterlässt eine Spur des Todes. Wenig später wird ein zweiter Anschlag vereitelt. Spanien steht …
Die traurige Geschichte hinter diesen bunten Zetteln - „Wir haben keine Angst!“

Kommentare