1. Startseite
  2. Politik

UN-Sicherheitsrat: USA setzen Abstimmung zu Sanktionen gegen Nordkorea an

Erstellt:

Kommentare

Treffen des UN-Sicherheitsrats
Treffen des UN-Sicherheitsrats (Symbolbild) © IMAGO/Lev Radin

Nachdem Nordkorea mutmaßlich eine Interkontinentalrakete getestet hat, hat Washington eine Abstimmung im UN-Sicherheitsrat über schärfere Sanktionen angesetzt.

New York City in den USA - Die USA, die noch bis Ende Mai den Vorsitz führen, haben die Abstimmung für Donnerstagnachmittag angesetzt. Unter anderem wollen sie die Beschränkungen für Öl-Importe verschärfen.

Unmittelbar nach Beendigung einer Asienreise von US-Präsident Joe Biden hatte Nordkorea am Mittwoch drei Raketen abgefeuert. Die erste davon war nach südkoreanischen Angaben mutmaßlich die größte Interkontinentalrakete, über die Nordkorea verfügt. Zudem testete Pjöngjang eine nukleare Zündvorrichtung, wie das nationale Sicherheitsbüro in Seoul mitteilte.

Ein hochrangiger US-Vertreter, der anonym bleiben wollte, verwies darauf, dass der Test von Interkontinentalraketen gegen UN-Resolutionen verstößt. "Wir glauben, dass es jetzt an der Zeit ist, zu handeln", sagte er. Zu dem US-Vorstoß hieß es allerdings von Diplomaten, dass sowohl Russland als auch China als traditionelle Verbündete Pjöngjangs von ihrem Vetorecht Gebrauch machen könnten.

Ein UN-Botschafter, der ebenfalls anonym bleiben wollte, warnte davor, dass eine offenkundige Spaltung des Sicherheitsrats durch eine gescheiterte Abstimmung den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un zu weiteren Waffentests und womöglich sogar einem Atomtest ermuntern könnte.

Der UN-Sicherheitsrat hatte sich zuletzt 2017 nach einem Atomwaffentest auf Sanktionen gegen Pjöngjang einigen können. Die USA warnen, dass ein neuerlicher Atomwaffentest kurz bevorstehen könnte. jes/fml

Auch interessant

Kommentare