+
Kinder werden in einer Isolationsstation des Krankenhauses in Damboa (Nigeria) behandelt. In dem Krisenland droht eine Hungersnot. Foto: Ikram N'gadi/MSF

Bekämpfung der Hungerkrise

UN warnen vor Fluchtwelle aus Krisengebiet in Nigeria

Abuja (dpa) - Ohne eine entschlossene Bekämpfung der Hungerkrise im Nordosten Nigerias könnte Europa nach Ansicht der Vereinten Nationen eine neue Fluchtwelle drohen.

Die internationale Gemeinschaft müsse die Behörden in der Region dringend unterstützen, um den Menschen eine bessere Zukunft zu ermöglichen, erklärte Toby Lanzer, der UN-Koordinator für humanitäre Hilfe in der Sahel-Zone, im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.

"Das ist es auch, was die Leute wollen. Niemand will freiwillig seine Heimat aufgeben", sagte Lanzer. Aber falls die Menschen in der Region keine Zukunft mehr sähen, "sollten Europäer nicht überrascht sein, wenn mehr und mehr Menschen fliehen", sagte er. "Und sie werden nach Europa fliehen." Rund eine halbe Million Kinder seien dieses Jahr in Nigeria und angrenzenden Gebieten im Niger, Tschad und in Kamerun vom Hungertod bedroht, erklärte Lanzer.

In Folge des Konflikts mit der islamistischen Terrororganisation Boko Haram sind in der Region rund 2,5 Millionen Menschen auf der Flucht, mehr als sieben Millionen brauchen Nahrungsmittelhilfe. In Gebieten, die bis vor kurzem noch von Boko Haram kontrolliert wurden, haben Helfer eine dramatische humanitäre Lage vorgefunden: die Gesundheitsversorgung ist zusammengebrochen, Menschen hungern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei in „besorgniserregender“ Situation - auch wegen Erdogans Trump-Konflikt
Erdogan attackiert Frankreich wegen eines Gedenktags und die in der Türkei angeklagte Journalistin Mesale Tolu erklärt die Zustände in der Türkei. Die Wirtschaftslage …
Türkei in „besorgniserregender“ Situation - auch wegen Erdogans Trump-Konflikt
Heftige Kritik an Vergabe russischer Pässe für Ostukrainer
Russland heizt den Konflikt in der Ostukraine an, kritisiert die EU. Die Menschen dort sollen einfacher einen russischen Pass bekommen. Die Parlament in der Ukraine …
Heftige Kritik an Vergabe russischer Pässe für Ostukrainer
Terror in Sri Lanka: Drama um Mode-Milliardär - er hatte eine große Feier mit den Kindern geplant
Acht Explosionen haben am Ostersonntag Sri Lanka erschüttert. Mehr als 300 Menschen starben bei den Anschlägen. Ein dänischer Milliardär verlor drei seiner Kinder - nun …
Terror in Sri Lanka: Drama um Mode-Milliardär - er hatte eine große Feier mit den Kindern geplant
Boris Palmer kritisiert "Meinungstyrannen" bei den Grünen
Die Grünen-Spitze rüffelt Tübingens Bürgermeister Boris Palmer, andere wollen ihn aus der Partei werfen. Und Palmer selbst? Zeigt sich alles andere als kleinlaut - und …
Boris Palmer kritisiert "Meinungstyrannen" bei den Grünen

Kommentare