+
Angela Merkel bleibt unter den zehn wichtigsten Politikern weiter die beliebteste. Foto: Michael Kappeler

"Politbarometer"

Union legt zu, SPD sackt wieder ab

Berlin (dpa) - Die Zustimmungswerte für die Union sind einer neuen Umfrage zufolge wieder gestiegen, die Sozialdemokraten haben dagegen leicht verloren.

Im ZDF-"Politbarometer" der Forschungsgruppe Wahlen verbesserten sich CDU und CSU in der Sonntagsfrage um zwei Punkte auf 30 Prozent. Die SPD verlor dagegen einen Punkt und liegt nur noch bei 16 Prozent. Die Grünen hielten sich mit unveränderten 20 Prozent auf Platz zwei. Die AfD käme laut Umfrage bei einer Bundestagswahl am kommenden Sonntag derzeit auf 14 Prozent (plus 1), die FDP auf 7 (minus 1), die Linke auf 8 (minus 1).

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bleibt unter den zehn wichtigsten Politikern weiter die beliebteste. Auf der Skala von plus 5 bis minus 5 kommt sie der Erhebung zufolge auf einen Durchschnittswert von 1,4. Auf Platz zwei folgt Grünen-Chef Robert Habeck (1,1) vor Außenminister Heiko Maas und Finanzminister Olaf Scholz (beide SPD, jeweils 0,8). CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer landet mit 0,7 auf Platz fünf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anne Will: Olaf Scholz erklärt Meinungsänderung - Klartext zu Soli-Abschaffung?  
Anne Will meldet sich zurück, die Sommerpause ist beendet. Mit hochkarätigen Gesprächspartnern diskutiert sie über die Soli-Abschaffung. Auch Olaf Scholz ist wieder im …
Anne Will: Olaf Scholz erklärt Meinungsänderung - Klartext zu Soli-Abschaffung?  
SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig will Vermögenssteuer - und dabei nicht „Omas Häuschen“ treffen
Wie geht es weiter mit der SPD und der Großen Koalition? Diesen Fragen stellt sich Manuela Schwesig im ARD-Sommerinterview. Sie will eine Vermögenssteuer einführen.
SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig will Vermögenssteuer - und dabei nicht „Omas Häuschen“ treffen
„Er lügt, wenn er den Mund aufmacht“ - Donald Trump bekommt parteiinterne Konkurrenz im Wahlkampf
Trump will noch eine zweite Amtszeit dranhängen. Mitte Juni will er seine Kandidatur für die US-Präsidentenwahl 2020 verkünden. Dass der Wahlkampf schmutzig wird, lässt …
„Er lügt, wenn er den Mund aufmacht“ - Donald Trump bekommt parteiinterne Konkurrenz im Wahlkampf
G7-Gipfel-Überraschung: Iranischer Minister angereist - wie reagiert Trump?
Donald Trumps Twitter-Eskapaden sorgten schon im Vorfeld für Besorgnis bei den Teilnehmern des G7-Gipfels in Südfrankreich. Überraschend ist auch ein iranischer …
G7-Gipfel-Überraschung: Iranischer Minister angereist - wie reagiert Trump?

Kommentare