Überraschungs-Treffen nach Trump-Absage: Nord- und Südkorea sprechen wieder

Überraschungs-Treffen nach Trump-Absage: Nord- und Südkorea sprechen wieder

Union und SPD wollen Rückkehrrecht nach Teilzeit

Berlin - Arbeitnehmer, die ihre Arbeitszeit familienbedingt reduzieren, sollen künftig bessergestellt werden. Darauf einigten sich die Unterhändler von Union und SPD.

Berlin - Arbeitnehmer, die ihre Arbeitszeit familienbedingt reduzieren, sollen künftig bessergestellt werden. Darauf einigten sich die Unterhändler von Union und SPD in der Koalitionsverhandlungsgruppe Familie in der Nacht zum Dienstag. So soll künftig ein Rechtsanspruch auf befristete Teilzeit im Teilzeit- und Befristungsgesetz verankert werden. Die 36 Monate Elternzeit können flexibler gestaltet werden. Dafür dürfen künftig auch ohne Zustimmung des Arbeitgebers 24 statt 12 Monate zwischen dem 3. und dem 14. Lebensjahr (bisher 8. Lebensjahr) des Kindes genommen werden.

Außerdem vereinbarte die AG unter der Führung von Annette Widmann-Mauz (CDU) und Manuela Schwesig (SPD), die Fristen für den Abruf von Bundesgeldern im Kita-Ausbau zu verlängern, was noch dieses Jahr im Bundestag beschlossen werden soll. „Wir haben versprochen: Der Kita-Ausbau endet nicht in diesem Jahr. Mit der Verlängerung der Auszahlungsfristen unterstreichen wir dieses Versprechen„, sagte Widmann-Mauz.

Schwesig begrüßte die Einigung bei der Teilzeit. „Teilzeit darf nicht länger in die berufliche Sackgasse führen. Auch sollte Eltern flexibler und individueller entscheiden können, wie sie Elternzeit nehmen.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Südkoreas Präsident trifft Kim Jong Un
Seoul (dpa) - Nach ihrem Gipfeltreffen im April haben sich der südkoreanische Präsident Moon Jae In und der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un am Samstag …
Südkoreas Präsident trifft Kim Jong Un
Überraschungs-Treffen nach Trump-Absage: Nord- und Südkorea sprechen wieder
Donald Trump hat den Gipfel mit Kim Jong Un abgesagt - dafür hat sich Nordkoreas Machthaber nun überraschend mit Südkoreas Präsident Moon getroffen.
Überraschungs-Treffen nach Trump-Absage: Nord- und Südkorea sprechen wieder
Kritik an Seehofers geplanten Ankerzentren wächst
Bundesinnenminister Seehofer will mit Ankerzentren und anderen neuen Projekten Schlagzeilen machen. Gerne noch vor der bayerischen Landtagswahl. Doch zur Zeit ist der …
Kritik an Seehofers geplanten Ankerzentren wächst
Kohl gestand angeblich ein: "Blühende Landschaften" waren ein Fehler
"Blühende Landschaften": Ein Versprechen, das in die Geschichtsbücher einging - und sich als Bumerang erwies. Auch Helmut Kohl war die Problematik wohl klar. 
Kohl gestand angeblich ein: "Blühende Landschaften" waren ein Fehler

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.