+
Die CDU/CSU hat im "Stern-RTL-Wahltrend" wie schon in der Vorwoche an Zustimmung verloren. Die nicht im Bundestag vertretenen Parteien FDP und AfD verharrten bei fünf Prozent.

Umfrage

Union verliert an Zustimmung

Berlin - Die CDU/CSU hat im "Stern-RTL-Wahltrend" wie schon in der Vorwoche an Zustimmung verloren. Die nicht im Bundestag vertretenen Parteien FDP und AfD verharrten bei fünf Prozent.

Die Unionsparteien fielen in der am Mittwoch veröffentlichten Umfrage um einen Punkt zurück auf 40 Prozent.

Für die SPD würden sich demnach unverändert 23 Prozent der Wähler entscheiden.

Die Linkspartei erreichte in der Umfrage wie in der Vorwoche zehn Prozent. Auch für die Grünen wurden unverändert zehn Prozent vorhergesagt. Die nicht im Bundestag vertretenen Parteien FDP und AfD verharrten bei fünf Prozent - ihr Einzug ins Parlament bliebe damit ungewiss.

Das Institut Forsa befragte für den "Stern-RTL-Wahltrend" vom 6. bis 10. Januar 2503 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Parteien fordern neue Terrorabwehr
Alle kritisieren Versäumnisse, keiner will so recht Schuld haben: Vier Wochen nach dem Berliner Terroranschlag steht das Versagen der Behörden im Mittelpunkt. Politiker …
Parteien fordern neue Terrorabwehr
Sorgenvoll sagt Obama Adieu
Ernst und nachdenklich gibt Obama seine letzte Pressekonferenz als US-Präsident. Sonst oft zu Scherzen aufgelegt, wirkt er fast melancholisch. Bei allem Bemühen um …
Sorgenvoll sagt Obama Adieu
Sorgenvoll gibt Obama letzte Pressekonferenz
Washington - Mit einer nachdrücklichen Unterstützung der zentralen Rolle von Medien für eine funktionierende Demokratie hat sich US-Präsident Barack Obama von den …
Sorgenvoll gibt Obama letzte Pressekonferenz
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
Washington - Der Ton wird schärfer in Washington. Nachdem sich Donald Trump immer wieder gegen Journalisten auflehnt, kommt jetzt der Konter - direkt aus dem Weißen Haus.
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an

Kommentare