+
Im Ressort von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen wurden Unregelmäßigkeiten bei der Nutzung von Dienstwagen aufgedeckt. Foto: Christoph Soeder

Carsharing ausgenutzt?

Unregelmäßigkeiten bei Nutzung von Bundeswehr-Dienstwagen

Mitarbeiter der Bundeswehr sollen Ausgleichszahlungen für den Wegfall von Dienstwagen bekommen haben - und sich dennoch unerlaubt an einem Carsharing Modell ihres Dienstherren bedient haben.

Berlin (dpa) - Der Fuhrpark der Bundeswehr hat in einem Kreis leitender Mitarbeiter Unregelmäßigkeiten bei der Nutzung von Dienstwagen aufgedeckt.

Nachdem eine private Nutzung von Firmenwagen untersagt worden sei, hätten sich Mitarbeiter von 2005 an eines Carsharing Modells bedient, teilte das Verteidigungsministerium in Berlin den Obleuten der Bundestagsfraktionen mit. So hätten zunächst 42 leitende Angestellte weiter privaten Zugang zu Dienstwagen gehabt, obwohl es für den Wegfall Ausgleichszahlungen gegeben habe. Zuletzt seien es noch 9 Mitarbeiter gewesen.

Es gehe bei den Folgen der Nutzung um ein Geldbetrag von mindestens 900.000 Euro, heißt es in der Unterrichtung, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag. Das Verteidigungsministerium will den Fall der Staatsanwaltschaft übergeben. Die Anteile an der Bundeswehr Fuhrpark Service GmbH werden zu 75,1 vom Verteidigungsministerium gehalten und zu 24,9 Prozent über die Deutsche Bahn AG.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hessischer Finanzminister Thomas Schäfer ist tot
Der promovierte Jurist wurde als möglicher Nachfolger von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) gehandelt.
Hessischer Finanzminister Thomas Schäfer ist tot
Hessischer Finanzminister Thomas Schäfer tot aufgefunden
Völlig unerwartet ist am Samstag der Hessische Finanzminister gestorben. Die Ermittler gehen von einem Suizid aus.
Hessischer Finanzminister Thomas Schäfer tot aufgefunden
Trump: Erwägen "Quarantäne" für New York
In einigen Teilen der USA greift das Coronavirus besonders schnell um sich. Im Fokus stehen die Millionenmetropole New York und der gleichnamige Bundesstaat. …
Trump: Erwägen "Quarantäne" für New York
Merkel bittet in Corona-Krise um Geduld
Auch wenn die Ungeduld der Menschen wächst: Die Bundesregierung dämpft die Hoffnung auf eine schnelle Lockerung der Regeln im Kampf gegen das Coronavirus. Die Kanzlerin …
Merkel bittet in Corona-Krise um Geduld

Kommentare