Philipp Murmann

Merkel schlägt neuen CDU-Schatzmeister vor

Berlin - Neuer Schatzmeister der CDU soll der schleswig-holsteinische Bundestagsabgeordnete Philipp Murmann werden.

Der 49-Jährige Unternehmer soll auf Vorschlag von Parteichefin Angela Merkel beim Parteitag am 5. April gewählt werden, wie Generalsekretär Peter Tauber am Montag nach einer CDU-Präsidiumssitzung in Berlin mitteilte. Murmann folgt auf Helmut Linssen aus Nordrhein-Westfalen, der Anfang Februar nach Kritik an seinen umstrittenen privaten Geldtransfers den Rückzug vom Schatzmeisteramt angekündigt hatte.

Murmann ist ein Neffe des ehemaligen Arbeitgeberpräsidenten Klaus Murmann (1986-1996) und gehört dem Bundestag seit 2009 an. Er ist direkt gewählter Abgeordneter im Wahlkreis Plön-Neumünster und sitzt im Finanzausschuss. Der Vater von vier Kindern ist geschäftsführender Gesellschafter eines Familienunternehmens. Murmann engagiert sich auch im Wirtschaftsrat der CDU.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seehofer-Zukunft: Jetzt hat sich Merkel geäußert
Horst Seehofer will den CSU-Vorsitz aufgeben, als Innenminister jedoch vorerst im Amt bleiben. Jetzt hat sich Kanzlerin Merkel zu Seehofers Zukunft geäußert. Der …
Seehofer-Zukunft: Jetzt hat sich Merkel geäußert
Melania Trump stellt drastische Forderung: First Lady mischt sich in Trumps Personalpolitik ein
Melania Trump stellt eine drastische und ungewöhnliche Forderung: Die First Lady mischt sich in Donald Trumps Personalpolitik ein. Der News-Ticker.
Melania Trump stellt drastische Forderung: First Lady mischt sich in Trumps Personalpolitik ein
London meldet Durchbruch bei Verhandlungen
Der Regierung in London zufolge haben sich die Brexit-Unterhändler auf ein EU-Austrittsabkommen für Großbritannien geeinigt. Doch zum Feiern ist es noch zu früh. Die …
London meldet Durchbruch bei Verhandlungen
Brexit-Einigung auf Austritts-Entwurf: Die irische Grenze bleibt der Knackpunkt
Es geht voran beim Brexit: Die Unterhändler beider Seiten haben sich auf einen Entwurf des Austritts-Abkommens geeinigt. Knackpunkt bleibt die irische Grenze.
Brexit-Einigung auf Austritts-Entwurf: Die irische Grenze bleibt der Knackpunkt

Kommentare