Debatte im Bundestag

Unterstützung für gefährlichen Mali-Einsatz der Bundeswehr

Berlin - Abgeordnete der Grünen und der großen Koalition haben im Bundestag für den geplanten Einsatz der Bundeswehr im Norden von Mali geworben.

Nur die Linkspartei kündigte am Donnerstag bei einer ersten Debatte im Bundestag an, sie werde gegen das Mandat für die Entsendung von 650 Soldaten stimmen. „Dadurch wird Deutschland endgültig Kriegspartei in Mali“, sagte Niema Movassat (Linke). Der Grünen-Außenpolitiker Frithjof Schmidt erklärte dagegen, es sei richtig, dass sich die Bundeswehr an dieser UN-Mission beteilige, die der Absicherung eines Friedensabkommens dient. Der Einsatz ist gefährlich. Rebellen und Terroristen haben in der Region mehrfach Anschläge verübt und internationale Truppen angegriffen.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) warb auch für die Ausweitung der deutschen Ausbildungsmission im Nordirak. Hier soll die Mandatsgrenze von 100 auf 150 Soldaten steigen. Die Bundeswehr bildet in der Stadt Erbil seit Ende 2014 Kurden aus, die gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) kämpfen. „Sie schlagen sich tapfer, aber der Kampf wird noch lange dauern“, sagte von der Leyen. Terrorbekämpfung sei auch Fluchtursachenbekämpfung, betonte Michael Roth, Staatsminister im Auswärtigen Amt. Im irakischen Tikrit sei nach dem Sieg über den IS mit deutscher Hilfe erreicht worden, dass 90 Prozent der Vertriebenen zurückkehren konnten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin
Berlin (dpa) - Am 74. Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944 wird in Berlin an den Widerstand gegen das NS-Regime erinnert.
Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin
Trump lädt Putin schon im Herbst nach Washington ein
Noch immer sorgt das Treffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin beim Gipfel in Helsinki für Schlagzeilen. Wir berichten weiter über die Nachwehen des Gipfels im …
Trump lädt Putin schon im Herbst nach Washington ein
Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands
In Mannheim wurde der erste Nachtbürgermeister Deutschlands gewählt. Dieser soll vor allem bei Konflikten im Nachtleben vermitteln.
Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands
Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise
Einem Pressebericht zufolge haben die Ermittler im Fall des mit Nowitschok vergifteten Ex-Spions russische Verdächtige identifiziert. Eine Bestätigung dafür gibt es …
Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.