+
Ursula von der Leyen gratuliert einer Bundeswehrsoldatin zum Geburtstag.

Spontanes Geburtstagsständchen

Ursula von der Leyen singt für Soldatin

Berlin - Über ein spontanes Geburtstagsständchen von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen durfte sich eine Bundeswehrsoldatin am Mittwochabend freuen.

Sollte das Bundeskabinett einmal einen Gesangswettbewerb veranstalten, hätte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) gute Chancen auf die Siegerkrone. Als die 55-Jährige am Mittwochabend bei ihrem Truppenbesuch im südkosovarischen Prizren erfuhr, dass eine der anwesenden Bundeswehrsoldatinnen Geburtstag hatte, schnappte sie sich sowohl eine Kerze als auch das Geburtstagskind und stimmte am Rednerpult mit glockenheller Stimme "Happy Birthday" an. Die Einlage beendete sie mit einem enthusiastischen "Juhuuuh!"

Die Soldatin aus dem Kölner Raum zeigte sich später "beeindruckt". Sie stehe seit vier Jahren im Dienst der Bundeswehr, sagte die junge Frau. Das Geburtstagsständchen von der Leyens sei "schon ein Highlight in meiner Laufbahn".

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steinmeier verurteilt Aggression im Wahlkampf
In wenigen Tagen wird gewählt. Der Bundespräsident verurteilt Übergriffe und Randale rechter Gruppen. Der Zustand der Gesellschaft macht ihm Sorgen. Die AfD erwähnt er …
Steinmeier verurteilt Aggression im Wahlkampf
Trump-Rede vor der UN: Für seine Verhältnisse sachlich
Donald Trump tritt vor die Vereinten Nationen: Das allein hat Sprengkraft. Seine Rede fällt für Trump-Verhältnisse sachlich aus, auch wenn es ihr nicht an Härte mangelt.
Trump-Rede vor der UN: Für seine Verhältnisse sachlich
Berliner Landgericht nennt Mietpreisbremse verfassungswidrig
Die Mietpreisbremse soll, was der Name sagt: den Anstieg von Mieten begrenzen. Das Berliner Landgericht hält das Instrument für verfassungswidrig. Ändern wird sich aber …
Berliner Landgericht nennt Mietpreisbremse verfassungswidrig
Wer im Rennen um Ministerposten schon jetzt die Nase vorn hat
Spitzenpolitiker stellen sich auf drei mögliche Regierungskoalitionen ein: Schwarz-rot, schwarz-gelb oder schwarz-grün. Wer könnte sich schon bald auf einem …
Wer im Rennen um Ministerposten schon jetzt die Nase vorn hat

Kommentare