Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 
+
Das bayerische Innenministerium lehnt die Zulassung des Volksbegehrens ab.

Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes

Cannabis-Volksbegehren in Bayern abgelehnt

München - In Bayern wird es vorerst kein Volksbegehren zur Legalisierung von Haschisch und Marihuana geben.

Der Bayerische Verfassungsgerichtshof in München hat das angeschobene Volksbegehren am Donnerstag für nicht zulässig erklärt. Begründet hat das Gremium seine Entscheidung unter anderem damit, dass es mit dem Bundesrecht nicht vereinbar sei.

Die Initiatoren hatten mehr als 27 000 Unterschriften für ein Volksbegehren gesammelt und eingereicht. Das bayerische Innenministerium lehnte die Zulassung des Volksbegehrens jedoch ab und legte die Sache dem Verfassungsgerichtshof vor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulz kritisiert Trumps Umgang mit Deutschland und Europa
Die Kanzlerin hatte ihren großen Auftritt beim Kirchentag - gemeinsam mit Ex-US-Präsident Obama vor dem Brandenburger Tor. Einen Tag später ist nun Martin Schulz dran. …
Schulz kritisiert Trumps Umgang mit Deutschland und Europa
Ermittler in Manchester durchleuchten Terrornetzwerk
Die höchste Terrorwarnstufe in Großbritannien gilt vorerst weiter. Die Ermittlungen zum Anschlag in Manchester gehen schnell voran. Es gibt Informationen zu den …
Ermittler in Manchester durchleuchten Terrornetzwerk
„Herr Trump, haben Sie gesagt, dass Deutschland sehr schlecht ist?“
Die Staats- und Regierungschefs der führenden Industrienationen tagen an diesem Wochenende in Italien. Wir begleiten den G7-Gipfel 2017 im Ticker. 
„Herr Trump, haben Sie gesagt, dass Deutschland sehr schlecht ist?“
Polizei nimmt mutmaßlichen Islamisten in Essen fest
Ein Konvertit in Essen soll sich radikalisiert haben. Er stand im Visier der Sicherheitsbehörden. Als sich der mutmaßliche Islamist offenbar Waffen beschaffen wollte, …
Polizei nimmt mutmaßlichen Islamisten in Essen fest

Kommentare