+
Im November finden die Kongresswahlen in den USA statt.

Kongresswahlen im November

US-Außenminister kündigt „angemessene Maßnahmen“ gegen mögliche russische Wahlbeeinflussung an

Am 6. November finden in den USA die Halbzeitwahlen statt. US-Außenminister Pompeo befürchtet eine russische Wahlbeeinflussung und droht mit Konsequenzen.

Washington - Russland versucht nach den Worten von US-Außenminister Mike Pompeo nach wie vor, die Kongresswahlen im November zu beeinflussen. Die US-Regierung werde angemessene Gegenmaßnahmen zu diesen „fortgesetzten Versuchen“ unternehmen, sagte Pompeo am Mittwoch in einer Anhörung vor dem US-Kongress.

Pompeo ging nicht ins Detail. Er sagte nur, um die Versuche der Beeinflussung zu stoppen, sei noch viel zu tun. Den USA sei es bisher nicht gelungen, solche russischen Unternehmungen wirksam abzuschrecken.

Kongresswahlen im November

Die Kongress- oder Halbzweitwahlen in den USA sind am 6. November. Dann werden das Repräsentantenhaus und ein Drittel der Senatoren neu gewählt.

Eine russische Beeinflussung der US-Präsidentenwahl 2016 und etwaige Absprachen mit Donald Trumps Team werden von Sonderermittler Robert Mueller untersucht, außerdem vom US-Kongress.

Lesen Sie auch: Harte Töne vor Gipfeltreffen: Trump macht Kim keine Zugeständnisse.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Hessen-Wahl: Endergebnis steht fest - FDP-Chef will Landtagswahl anfechten
Nach der Hessen-Wahl sollte eigentlich längst über Koalitionen verhandelt werden. Stattdessen kommen immer weitere Pannen ans Tageslicht. Nun könnte eine Klage folgen. …
Nach Hessen-Wahl: Endergebnis steht fest - FDP-Chef will Landtagswahl anfechten
Meuthen führt AfD in die Europawahl
Eigentlich geht es beim AfD-Treffen in Magdeburg um die Europawahl. Aber eine Spendenaffäre erschüttert die Partei. Und jetzt gibt es auch schon wieder Probleme mit dem …
Meuthen führt AfD in die Europawahl
Zeichen stehen in Hessen auf Schwarz-Grün
Knapp drei Wochen nach der Landtagswahl können sich CDU und Grüne auf Gespräche über eine Neuauflage ihres Bündnisses einrichten. Etliche Pannen bei der …
Zeichen stehen in Hessen auf Schwarz-Grün
Weißes Haus gewährt CNN-Reporter vorerst wieder Zugang
US-Präsident Trump hat versucht, einen prominenten CNN-Journalisten von Pressekonferenzen im Weißen Haus auszuschließen. Ein von Trump eingesetzter Bundesrichter lässt …
Weißes Haus gewährt CNN-Reporter vorerst wieder Zugang

Kommentare