+
US-Botschafter Gary Locke (Mitte) nimmt im November 2013 die Hand von Chinas Präsident Xi Jinping (rechts) - nun zieht er sich aus dem Land zurück. Im Hintergrund: US-Finanzminister Jack Lew.

Nach Streit um Chen Guangcheng

US-Botschafter zieht sich aus China zurück

Peking - Gary Locke, Botschafter der USA in der Volksrepublik China, hat seinen Rückzug aus dem Land angekündigt. Offenbar ist der Druck auf die US-Botschaft zu groß geworden.

Nach nur zwei Jahren im Amt hat der US-Botschafter in China, Gary Locke, seinen Rückzug angekündigt. Anfang 2014 werde er zu seiner Familie nach Seattle zurückkehren, teilte Locke am Mittwoch in Peking mit. Er habe US-Präsident Barack Obama Anfang dieses Monats über seinen Rückzug informiert. Locke ist der erste US-Botschafter in China mit chinesischen Wurzeln. Im August 2011 hatte er seine Stelle in Peking angetreten. Nach der Flucht des blinden Bürgerrechtlers Chen Guangcheng in die US-Botschaft im vergangenen Jahr war Locke von chinesischer Seite unter Druck geraten. Chen durfte anschließend in die USA ausreisen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So verabschiedete sich Barack Obama von Angela Merkel 
Washington - Der letzte Anruf gebührte der Kanzlerin: US-Präsident Barack Obama hat sich an seinem letzten vollen Amtstag von Angela Merkel und ihrem Mann Joachim Sauer …
So verabschiedete sich Barack Obama von Angela Merkel 
Kommentar: Späte Trauer nach Anschlag in Berlin
Sie empfinde die „mangelnde Beachtung“ der Terroropfer und ihrer Angehöriger von Seiten des Staates als „traurig und unwürdig“, klagte zuletzt die Partnerin eines beim …
Kommentar: Späte Trauer nach Anschlag in Berlin
Trump will "philosophische" Antrittsrede halten
Washington - Der künftige US-Präsident Donald Trump will am Freitag nach Angaben eines Sprechers eine "sehr persönliche" Antrittsrede mit seiner "Vision für das Land" …
Trump will "philosophische" Antrittsrede halten
Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht
Die USA stehen vor einer Zeitenwende: Der liberale Demokrat Barack Obama übergibt den Stab an den ungestümen Republikaner Donald Trump. Am Freitag ist es so weit - ein …
Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht

Kommentare