+
Ein Flugzeug der American Airlines.

Krisengebiet umfliegen

US-Fluglinien dürfen nicht über Syrien fliegen

Washington - Wegen der gravierenden potentiellen Bedrohung dürfen US-Fluggesellschaften den Luftraum über Syrien nicht mehr nutzen. Die Angst vor Flugabwehrraketen ist zu groß.

Zivile Fluggesellschaften aus den USA dürfen bis auf Weiteres nicht den syrischen Luftraum durchfliegen. Die US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) begründete ihr Verbot am Montag mit neuen Erkenntnissen zu "gravierenden potenziellen Bedrohungen" durch den Bürgerkrieg in Syrien. Die Lufthansa umfliegt das Krisengebiet schon seit Längerem.

Einige der bewaffneten Extremistengruppen in Syrien seien im Besitz von Flugabwehrwaffen, mit denen schon syrische Militärmaschinen abgeschossen worden seien, teilte die FAA mit. Am 8. August hatte die Behörde bereits die Flüge im Luftraum über dem Irak verboten.

Die Lufthansa meidet die Krisengebiete eigenen Angaben zufolge ebenfalls. "Die Lufthansa umfliegt schon seit über einem Jahr den syrischen Luftraum", sagte eine Sprecherin der größten deutschen Fluggesellschaft am Dienstag. Auch die Krisengebiete im Irak und in der Ostukraine meide die Airline bis auf Weiteres.

An dem seit mehr als drei Jahren tobenden syrischen Bürgerkrieg ist inzwischen eine Vielzahl rivalisierender Gruppen beteiligt. So kämpfen die Dschihadisten des Islamischen Staats (IS) sowohl gegen Regierungstruppen als auch gegen die islamistische al-Nusra-Front und die Aufständischen. Diese Gruppen sind wiederum untereinander verfeindet. Schätzungen zufolge wurden in dem Krieg schon mehr als 170.000 Menschen getötet und mehrere Millionen in die Flucht getrieben.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EuGH verurteilt Deutschland wegen Nitraten
Wieder eine Schlappe für Deutschland wegen Verstößen gegen EU-Umweltrecht. Müssen Bauern nun das Düngen mit Gülle noch weiter einschränken?
EuGH verurteilt Deutschland wegen Nitraten
Visegrad-Staaten beraten mit Kurz über Flüchtlingspolitik
Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz fährt heute zum Gipfeltreffen der Visegrad-Vier nach Budapest. Fünf Regierungschefs, die für ihre harte Haltung in der …
Visegrad-Staaten beraten mit Kurz über Flüchtlingspolitik
Europäischer Gerichtshof verurteilt Deutschland wegen Nitraten
Der Europäische Gerichtshof hat Deutschland wegen Verletzung von EU-Recht verurteilt, weil die Regierung zu wenig gegen Nitrate im Grundwasser unternommen hat.
Europäischer Gerichtshof verurteilt Deutschland wegen Nitraten
Asylstreit-Hammer: Erster CSU-Minister fordert Merkels Ablösung
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Am Sonntag sollen bei einem Mini-Gipfel in Brüssel Lösungen gefunden werden. Alle Entwicklungen …
Asylstreit-Hammer: Erster CSU-Minister fordert Merkels Ablösung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.