Anti-Terror-Einsatz in Somalia

US-Luftangriff tötet mehr als 100 islamistische Kämpfer

Bei einem Angriff der US-Luftwaffe in Somalia sind nach Militärangaben mehr als 100 Kämpfer der islamistischen Terrororganisation Al-Shabaab getötet worden.

Das Ziel des Luftangriffs vom Dienstag lag rund 200 Kilometer nördlich der Hauptstadt Mogadischu, wie die für Afrika-Einsätze zuständige Kommandozentrale des US-Militärs erklärte. Die Streitkräfte machten keine Angaben zu möglichen zivilen Opfern. 

Das US-Militär hat seine Einsätze gegen die mit Al-Kaida verbundene Terrororganisation in Somalia in den vergangenen Monaten deutlich ausgeweitet. Die sunnitischen Fundamentalisten wollen in dem Land am Horn von Afrika einen sogenannten Gottesstaat errichten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Innenministerium: Kein Generalverdacht gegen Gamerszene
Hat rechtsextremer Terror seinen Ursprung auch in der Online-Computerspiel-Szene? Das Innenministerium relativiert nach Kritik Aussagen von Minister Horst Seehofer.
Innenministerium: Kein Generalverdacht gegen Gamerszene
Türkei-Offensive in Syrien: EU fordert sofortigen Stopp - dennoch kein Waffen-Embargo
Der türkische Präsident Erdogan startet eine Offensive in Nordsyrien. Er lobte das Verhalten von Donald Trump und Wladimir Putin. Die EU zog nun erste Konsequenzen. Alle …
Türkei-Offensive in Syrien: EU fordert sofortigen Stopp - dennoch kein Waffen-Embargo
Nahles legt Bundestagsmandat nieder
Sie war Partei- und Fraktionschefin - und schmiss im Juni alle Posten in der SPD hin. Jetzt gibt Andrea Nahles auch ihre Arbeit als Abgeordnete auf.
Nahles legt Bundestagsmandat nieder
Nach Halle-Anschlag und Kritik an Polizei: Einsatz-Ablauf wird offen-gelegt
Der Anschlag in Halle bedarf weiter der Aufarbeitung. Nach Kritik an der Polizei ist nun der genaue Einsatz-Ablauf mittels Notruf-Daten offengelegt worden.
Nach Halle-Anschlag und Kritik an Polizei: Einsatz-Ablauf wird offen-gelegt

Kommentare