In Afghanistan

US-Militär tötet IS-Anführer mit Drohne

Kabul - Ein hochrangiges Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist in Afghanistan bei einem US-Drohnenangriff getötet worden.

Ein Sprecher des Gouverneurs der Provinz Nangahar und das afghanische Verteidigungsministerium bestätigten am Samstag den Tod von Mullah Bosorg und sieben weiteren IS-Kämpfern bei dem Angriff vom Freitagabend. Waffen und Sprengstoff seien sichergestellt worden. Der IS ist vor allem in vier Bezirken der Provinz im Osten des Landes aktiv, weitet seine Aktivitäten aber aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien verstärkt nach Anschlägen Schutz von Sehenswürdigkeiten
Nach den Anschlägen in Katalonien werden in Italien die Schutzmaßnahmen für Fußgängerzonen, Kunstschätze und berühmte Bauwerke verstärkt.
Italien verstärkt nach Anschlägen Schutz von Sehenswürdigkeiten
Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung
Die Obergrenze für Flüchtlinge war ein Dauerbrenner der CSU. Parteichef Seehofer hatte sie sogar zur Bedingung für einen Koalitionsvertrag gemacht. Das sieht er nun zwar …
Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung
US-Abgeordnete: Trumps Geisteszustand überprüfen!
Die demokratische US-Abgeordnete Zoe Lofgren will Präsident Donald Trump dazu zwingen, sich medizinisch untersuchen zu lassen - auch auf seinen Geisteszustand hin.
US-Abgeordnete: Trumps Geisteszustand überprüfen!
CSU: „Kein Abrücken von der Obergrenze“
Äußerungen des CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer zur Obergrenze für Flüchtlinge haben am Sonntag unterschiedliche Interpretationen hervorgerufen.
CSU: „Kein Abrücken von der Obergrenze“

Kommentare