+
Symbolfoto

US-Raketenabwehrtest fehlgeschlagen

Vandenberg/USA - Die US-Streitkräfte haben bei der Entwicklung einer Abwehr von Atomraketen einen Rückschlag erlitten-

Die US-Streitkräfte haben bei der Entwicklung einer Abwehr von Atomraketen einen Rückschlag erlitten: Eine Abwehrrakete verfehlte am Freitag bei einem Test ihr Ziel, teilte die Raketenabwehrbehörde mit. Die Abwehrrakete wurde in Kalifornien abgefeuert und sollte eine Rakete treffen, die 6400 Kilometer entfernt vom Atoll Kwajalein im Pazifik gestartet worden war. Nun werde untersucht, was zu dem Fehlschlag geführt habe.

Die Abwehrrakete war eine von gut 30, die in Alaska und Kalifornien seit 2004 stationiert wurden. Im März kündigte das Verteidigungsministerium an, eine Milliarde Dollar für weitere 14 Abwehrraketen auszugeben, die in Alaska stationiert werden sollen. Die USA reagieren damit nach eigenen Angaben auf Fortschritte Nordkoreas bei der Entwicklung von Atomwaffen.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Europas Rechtspopulisten treffen sich in Prag
Sie reiten auf einer Erfolgswelle: Europas Rechtspopulisten sind in immer mehr Regierungen vertreten. Heute wollen sie in Prag noch enger zusammenrücken. Nicht dabei ist …
Europas Rechtspopulisten treffen sich in Prag
Koalition von ÖVP und FPÖ in Österreich perfekt
In Deutschland ist fast drei Monate nach der Wahl alles offen. In Österreich sind Konservative und Rechtspopulisten schon am Ziel. Das Land bekommt seinen bisher …
Koalition von ÖVP und FPÖ in Österreich perfekt
Trump bei Steuerreform praktisch vor der Ziellinie
Die letzten Zweifler unter den republikanischen US-Senatoren wollen Donald Trumps Steuereform nun doch unterstützen. Damit ist der Präsident seinem ersten großen …
Trump bei Steuerreform praktisch vor der Ziellinie
EU startet zweite Phase der Brexit-Verhandlungen
In der Trennung von Großbritannien zeigen sich die übrigen 27 EU-Länder geschlossen wie selten. Doch bei den alten Dauerstreitthemen klappt es mit der Harmonie beim …
EU startet zweite Phase der Brexit-Verhandlungen

Kommentare