+
Die US-Regierung macht ernst und setzt Trumps Kehrtwende in der Kuba-Politik nun um.

Nach Trump-Kritik

US-Regierung setzt schärferen Kuba-Kurs um

Die US-Regierung hat die Reisebestimmungen nach Kuba verschärft und damit den von Präsident Donald Trump verkündeten Kurswechsel vollzogen.

Washington - Ab Donnerstag dürfen US-Bürger ihre Reisen auf die kommunistische Insel nicht mehr selbst organisieren, sondern müssen spezielle Programme von Reisveranstaltern buchen.

Außerdem müssen sie bestimmte Hotels, Geschäfte, Banken und Tourismusanbieter meiden. Das Außenministerium veröffentlichte am Mittwoch eine Liste mit 180 Unternehmen, für die diese Maßnahme gilt. Sie alle haben Verbindungen zur kubanischen Regierung oder zum Militär. Die Trump-Regierung will so sicherstellen, dass kein Geld an die Führung in Havanna fließt.

Washington hatte die Maßnahmen bereits im Juni angekündigt. Trump setzte sich in einer Rede in Miami von der Politik seines Vorgängers Barack Obama ab und kritisierte die kubanische Regierung scharf.

Während der Amtszeit Obamas hatten die Regierungen der USA und Kubas eine Wende in ihrem jahrzehntelang zerrütteten Verhältnis eingeleitet. Im Sommer 2015 nahmen sie wieder diplomatische Beziehungen auf.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Israelische Luftangriffe in Gaza nach Vorfall an Grenze
Tel Aviv/Gaza (dpa) - Israelische Kampfflugzeuge haben am Dienstagabend mehrere Ziele im Gazastreifen angegriffen. Es seien "mehrere Terrorstätten in einem …
Israelische Luftangriffe in Gaza nach Vorfall an Grenze
Trumps Regierung kann FBI-Informanten nicht mehr bezahlen - welche Operationen jetzt gefährdet sind
Donald Trumps Regierung kann die FBI-Informaten nicht mehr bezahlen - nun sind einige Operationen gefährdet. Alle News aus dem Weißen Haus im Ticker.
Trumps Regierung kann FBI-Informanten nicht mehr bezahlen - welche Operationen jetzt gefährdet sind
Brexit: Kampf um May-Nachfolge parteiintern wohl entbrannt - ersetzt sie der Umweltminister?
Eine Lösung beim Brexit scheint derzeit nicht in Sicht. Parteiintern soll der Kampf um Mays Nachfolge entbrannt sein. Alle News im Live-Ticker.
Brexit: Kampf um May-Nachfolge parteiintern wohl entbrannt - ersetzt sie der Umweltminister?
Deutschland setzt Beteiligung an Sophia-Mission aus
Schleuserbekämpfung im Mittelmeer ist der Auftrag, doch in der Praxis wurden vor allem Bootsflüchtlinge gerettet. Die Marine setzt die Beteiligung an dem EU-Einsatz …
Deutschland setzt Beteiligung an Sophia-Mission aus

Kommentare