Rätselhafte Messerattacken in Nürnberg: Drei Frauen schwer verletzt - Täter auf der Flucht

Rätselhafte Messerattacken in Nürnberg: Drei Frauen schwer verletzt - Täter auf der Flucht
+
Präsident Donald Trump hat mit seiner Steuerreform eine erste Hürde genommen.

Gegenstimmen auch von Republikanern

US-Repräsentantenhaus segnet Trumps Steuerreform ab

Die von US-Präsident Donald Trump angestrebte große Steuerreform hat eine erste Hürde genommen. Das Repräsentantenhaus verabschiedete den Gesetzentwurf am Donnerstag in Washington mit 227 zu 205 Stimmen.

Alle Demokraten sowie mindestens 13 Republikaner stimmten gegen das Projekt ihres Präsidenten. Nun geht der Entwurf an den Senat, wo eine Mehrheit ungewiss ist.

Nachdem sich Trump an der Ablösung des Gesundheitssystems seines Vorgängers Barack Obama und anderen Vorhaben bislang die Zähne ausgebissen hat, will er unbedingt und möglichst rasch einen großen innenpolitischen Erfolg vorweisen können. Mit der Steuerreform will Trump in die Fußstapfen des früheren Präsidenten Ronald Reagan treten, der in den achtziger Jahren das umfassendste Steuersenkungsprogramm der jüngeren US-Geschichte umgesetzt hatte.

Im Senat haben Trumps Republikaner zwar auch die Mehrheit, bei der von Trump angestrebten Gesundheitsreform war es ihnen trotz massiven Drucks aber nicht gelungen, die Reihen zu schließen.

Die oppositionellen Demokraten und andere Kritiker sehen in der Reform vor allem ein Projekt für die Reichen. Neben höheren Grundfreibeträgen und einer Vereinfachung des Einkommensteuersystems gehören die Abschaffung der Erbschaftsteuer sowie eine deutliche Senkung der Körperschaftsteuer zu den zentralen Elementen des Projekts.

AFP

Lesen Sie auch: Mauer und Muslime: Trumps größte Wahl-Versprechen und was daraus wurde 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terrorverdächtiger Chekatt bei Schusswechsel getötet
Zwei Tage lang suchen Polizisten den mutmaßlichen Attentäter Chérif Chekatt. Dann finden sie ihn in seiner Heimatstadt. Die Elsass-Metropole will nach dem Terror zurück …
Terrorverdächtiger Chekatt bei Schusswechsel getötet
Mutmaßlicher Straßburg-Attentäter getötet - IS reklamiert Anschlag für sich - Bürger feiern Polizisten
In Straßburg tötete der mutmaßliche Terrorrist Cherif Chekatt am Dienstagabend mehrere Menschen. Am Donnerstagabend wurde er von der Polizei „neutralisiert“. Der IS hat …
Mutmaßlicher Straßburg-Attentäter getötet - IS reklamiert Anschlag für sich - Bürger feiern Polizisten
Mehrfach unterbrochen: May erboste Merkel auf Brexit-EU-Gipfel
Brexit-Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien: Theresa May überstand das Misstrauensvotum und musste auf dem EU-Gipfel am Donnerstag auf Merkel hoffen. Der …
Mehrfach unterbrochen: May erboste Merkel auf Brexit-EU-Gipfel
Düstere Prognose in der „New York Times“: Nach Merkel ist „Deutschland am Ende“
Die Zukunft Deutschlands sieht alles andere als rosig aus - zumindest wenn man einem Kommentar in der „New York Times“ Glauben schenkt. Der Autor gilt als renommierter …
Düstere Prognose in der „New York Times“: Nach Merkel ist „Deutschland am Ende“

Kommentare