Stammstrecke in Richtung Osten blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn

Stammstrecke in Richtung Osten blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn
+
Sieht aus wie Dschungelcamp, ist aber eine knallharte Militärübung: Cobra Gold.

Verrücktes Militärmanöver

Bääh! US-Soldaten trinken Schlangenblut

  • schließen

Chiang Mai - Man traut US-Soldaten einiges zu, aber dieses Manöver stellt alles in den Schatten: Bei "Cobra Gold" in Thailand trinken sie Schlangenblut, beißen Hühnern die Kehle durch und essen Käfer.

Hühnern die Kehle durchbeißen, Insekten essen, Schlangen häuten, ausquetschen und das Blut trinken - was US-Soldaten im Rahmen der Militärübung "Cobra Gold" machen, ist kein Ableger des Dschungelcamps, sondern eine knallharte Ausbildung. 

Es handelt sich dabei um eine einwöchige Exerzier-Schau, an der rund 13000 Soldaten aus sieben Ländern teilnehmen, darunter auch die USA. Die diesjährige „Cobra Gold“ wird auf einer Militärbasis im thailändischen Chiang Mai ausgetragen. Durch die gemeinsamen Übungen sollen die Beziehungen der Asien-Pazifik-Region verstärkt werden.

Klicken Sie sich durch die kuriosen Bilder - aber Achtung: nichts für schwache Nerven!

"Cobra Gold" - Soldaten trinken Schlangenblut und beißen Hühnern die Kehle durch

dh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödliche Transporter-Fahrt in Marseille
An der Bushaltestelle in den Tod gerissen: In kurzem Abstand fährt ein Transporter in Marseille in zwei Wartehäuschen, eine Frau stirbt. Noch sind die Hintergründe nicht …
Tödliche Transporter-Fahrt in Marseille
Klamme Kassen beim Secret Service wegen hoher Kosten für Trump und seine Familie
US-Präsident Trumps zahlreiche Wohnsitze und seine große Familie bringen den Secret Service an seine Grenzen. Vor allem finanziell ist die Behörde überlastet.
Klamme Kassen beim Secret Service wegen hoher Kosten für Trump und seine Familie
Kommentar: Deutscher Prahlhans
In Europa tut die Bundesregierung so, als habe sie die wirtschaftspolitische Tugendhaftigkeit erfunden. Doch der neue Subventionsbericht entlarvt die Berliner …
Kommentar: Deutscher Prahlhans
Akhanli will nicht an Auslieferung denken: „Wäre eine Katastrophe“
Der Kölner Schriftsteller Akhanli hofft nach seiner Freilassung auf ein gutes Ende. Bis eine Entscheidung in dem Auslieferungsverfahren gefällt ist, darf er Spanien …
Akhanli will nicht an Auslieferung denken: „Wäre eine Katastrophe“

Kommentare