Beate Zschäpe: Verteidiger fordern maximal zehn Jahre Haft

Beate Zschäpe: Verteidiger fordern maximal zehn Jahre Haft
+
Es gab Proteste gegen den Auftritt von US-Vizepräsident Pence.

Eklat bei Abschlussfeier

„Tief erniedrigend“: US-Vize Pence bei öffentlicher Rede gedemütigt

  • schließen

South Bend - Auf einer Abschlussfeier der Universität Notre Dame im US-Stat Indiana kam es am Sonntag zu einem erniedrigenden Zwischenfall für Trump-Vize Mike Pence. Dieser wollte gerade eine Rede halten.

Bei einer Abschlussfeier der Universität Notre Dame in South Bend im US-Statt Indiana kam es am Sonntagabend zu einem peinlichen Zwischenfall für US-Vizepräsident Mike Pence, wie unter anderem die Daily Mail berichtete.

Als Pence ans Mikro trat, um seine Rede zu halten, verließen zahlreiche Studenten und ihre Familienangehörigen das Stadion, während Pence von tausenden weiteren Anwesenden ausgebuht wurde. Zudem machten die Studenten mit Ansteckern wie zum Beispiel der umgedrehten US-Flagge (ein Protestzeichen aus der Zeit des Vietnam-Kriegs) ihrer ablehnenden Haltung gegenüber der Trump-Politik Luft. Pence selbst nannte den Vorfall später „tief erniedrigend“.

Grund für den Eklat waren die Worte des Redners Caleb Joshua, der die Anwesenden zuvor aufgefordert hatte, gegen die falschen Schuldzuweisungen gegen Muslime durch die Regierung aufzustehen.

„Hochschulen unterdrücken freie Meinungsäußerung“

Pence wies diese Vorwürfe zurück, indem er auf die Rede Trumps einging, die dieser am Wochenende vor über 50 muslimischen Staatsoberhäuptern in Saudi-Arabien gehalten hatte. Dort habe sich Trump ausdrücklich gegen die Verfolgung von Menschen - egal welcher Glaubensrichtung - ausgesprochen. Zudem verwies er auf das Recht auf freie Meinungsäußerung: „Die wachsende Unterdrückung freier Meinungsäußerung an den Hochschulen gefährdet die freiheitlichen Grundwerte jeden Amerikaners.“

Dass ausgerechnet Pence den Universitäten vorwarf, die freie Meinungsäußerung zu unterdrücken, dürfte einige Anwesende verwundert haben. Schließlich war es Pences eigener Chef, der einer Hochschule in Kalifornien nach einem dortigen Protest gegen die Regierung mit dem Entzug öffentlicher Gelder gedroht hatte.

Hier sehen Sie ein Video der Feierlichkeiten, bei der die Studenten die Rede des Vize-Präsidenten verlassen.

kah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beate Zschäpe: Verteidiger fordern maximal zehn Jahre Haft
Ihren Verteidigern zufolge kann die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe nicht wegen Mittäterschaft an Morden verurteilt werden.
Beate Zschäpe: Verteidiger fordern maximal zehn Jahre Haft
Verteidiger fordern für Zschäpe maximal zehn Jahre Haft
Drei Tage haben Beate Zschäpes Verteidiger plädiert. Sie fordern zwar eine lange Haftstrafe für ihre Mandantin - aber nicht wegen Mordes.
Verteidiger fordern für Zschäpe maximal zehn Jahre Haft
OECD: Abgabenlast in Deutschland weit über dem Durchschnitt
Paris (dpa) - Die Menschen in Deutschland tragen im internationalen Vergleich weiter eine enorme Abgabenlast. Das gilt besonders für kinderlose Alleinstehende.
OECD: Abgabenlast in Deutschland weit über dem Durchschnitt
Dorothee Bär im Höhenflug: Kommen jetzt die Flugtaxis? 
Auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin äußerte sich die Staatsministerin für Digitales Dorothee Bär (CSU) abermals zum Thema Flugtaxis. 
Dorothee Bär im Höhenflug: Kommen jetzt die Flugtaxis? 

Kommentare