+
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer ist über das Geständnis von US-Vizepräsident Joe Biden, er wäre gern in Bayern geboren, sichtlich erfreut.

Angela Merkel wenig begeistert

US-Vize Biden wäre gern ein Bayer

München - US-Vizepräsident Joe Biden wäre am liebsten ein Bayer, hat mit diesem Bekenntnis aber keine Begeisterung bei Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ausgelöst.

Bei einem Abendessen mit den Teilnehmern der Münchner Sicherheitskonferenz berichtete Biden am Samstag, er habe im Gespräch mit Merkel in Berlin seine Sympathie für Bayern erklärt. „Die Kanzlerin deutete nicht an, dass sie meine Wahl nicht mochte. Sie wies nur darauf hin, dass sie aus einem anderen Teil Deutschlands stammt“, sagte Biden.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hatte die Anekdote zuvor vor Hunderten geladenen Gästen in der Münchner Residenz erzählt: Biden habe versichert, dass er am liebsten in Bayern geboren worden wäre, wenn er die Wahl gehabt hätte. Aus der Reaktion der Kanzlerin „schließe ich, dass sie davon nicht sehr viel gehalten hat“, sagte Seehofer.

dpa

Die politische Prominenz bei der Münchner Sicherheitskonferenz

Die politische Prominenz bei der Münchner Sicherheitskonferenz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kremlchef Putin: Militäreinsatz in Syrien endet
Russland ist neben dem Iran wichtigster Verbündeter Syriens. Vor allem von ihnen hängt es ab, ob eine politische Lösung im Bürgerkrieg möglich ist. Wird ein Dreiergipfel …
Kremlchef Putin: Militäreinsatz in Syrien endet
Kommt doch noch die Wende? SPD-Politiker kritisieren Nein zur Großen Koalition
Die FDP hat einer Jamaika-Koalition den Todesstoß verpasst. Auch am Dienstag streiten die Parteien, wer der Schuldige ist - und ob es Neuwahlen geben soll. Alle News in …
Kommt doch noch die Wende? SPD-Politiker kritisieren Nein zur Großen Koalition
„Der Diktator ist weg!“ Simbabwe im Freudentaumel wegen Mugabes Rücktritt
Simbabwe erlebt einen geschichtsträchtigen Tage: Tausende feiern den Rücktritt des 93-jährigen Präsidenten Mugabe. Die Freude ist beinahe grenzenlos.
„Der Diktator ist weg!“ Simbabwe im Freudentaumel wegen Mugabes Rücktritt
Lindner packt aus: FDP fühlte sich bei Sondierungen gedemütigt
Viel wird spekuliert, was Christian Lindner (FDP) dazu bewegt hat, die Jamaika-Gespräche platzen zu lassen. Jetzt packt er in einem Interview aus - und macht speziell …
Lindner packt aus: FDP fühlte sich bei Sondierungen gedemütigt

Kommentare