+
Donald Trump bei einem Wahlkampfauftritt.

US Wahl 2016

Donald Trump: Ich kann noch viel fieser sein als Clinton

New York - Nach seinem schlechten Abschneiden bei der ersten Fernsehdebatte mit Hillary Clinton hat der Republikaner Donald Trump die Angriffe auf seine Rivalin verschärft.

In einem Interview der „New York Times“ drohte er damit, in den letzten Wahlkampfwochen verstärkt über die Frauenaffären von Clintons Ehemann, Ex-Präsident Bill Clinton, zu sprechen. „Sie ist fies, aber ich kann fieser sein als sie es jemals kann“, zitierte ihn die Zeitung am Samstag.

Hillary Clinton sei mit dem größten „Frauenmissbraucher“ in der politischen Geschichte verheiratet. Sie habe das Verhalten ihres Mannes ermöglicht und die Frauen angegriffen, die von ihm schlecht behandelt worden seien, sagte Trump. „Ich glaube, das ist ein ernstes Problem für sie.“

Auslöser waren Äußerungen Clintons in der TV-Debatte am vergangenen Montag: Da hatte die Demokratin Trumps Umgang mit Frauen angeprangert. Als Beispiel führte sie eine ehemalige Schönheitskönigin an, die nach ihrer Kür zur „Miss Universe“ 1996 zugenommen habe und von Trump unter anderem als „Miss Piggy“ bezeichnet worden sei. Das Thema hält sich seitdem hartnäckig in den Medien - aber hauptsächlich deshalb, weil Trump es mit Gegenattacken immer wieder selber aufgreift.

In dem Interview deutete Trump auch an, dass er seine Zusage in der TV-Debatte, nach der er Clinton im Fall von deren Wahlsieg „absolut“ unterstützen würde, überdenkt. „Wir werden sehen. Wir werden sehen, was passiert.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zahl der Todesopfer der Anschläge in Spanien steigt auf 15
Traurige Gewissheit: Der Attentäter von Barcelona hat auf der Flucht einen weiteren Menschen ermordet. Damit steigt die Zahl der Toten auf 15.
Zahl der Todesopfer der Anschläge in Spanien steigt auf 15
News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen
Nach dem Anschlag in Barcelona ist die Polizei den Verdächtigen auf der Spur. Es gibt Hinweise, dass die Terrorzelle einen noch größeren Anschlag plante. Alle …
News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen
Frau an Bushaltestelle in Marseille von Fahrzeug getötet
Wenige Tage nach dem Anschlag von Barcelona rammt ein Fahrzeug in Marseille zwei Bushaltestellen, eine Frau stirbt. Hinweise auf einen Terrorakt gibt es bislang nicht.
Frau an Bushaltestelle in Marseille von Fahrzeug getötet
AfD will Asylbewerber zurück nach Afrika schicken
Die AfD sagt, die deutsche Flüchtlingspolitik sei "zutiefst inhuman, weil sie das Schleppergeschäft in Afrika fördert". Die Anti-Asyl-Partei will Bootsflüchtlinge im …
AfD will Asylbewerber zurück nach Afrika schicken

Kommentare