+
Donald Trump bei einem Wahlkampfauftritt.

US Wahl 2016

Donald Trump: Ich kann noch viel fieser sein als Clinton

New York - Nach seinem schlechten Abschneiden bei der ersten Fernsehdebatte mit Hillary Clinton hat der Republikaner Donald Trump die Angriffe auf seine Rivalin verschärft.

In einem Interview der „New York Times“ drohte er damit, in den letzten Wahlkampfwochen verstärkt über die Frauenaffären von Clintons Ehemann, Ex-Präsident Bill Clinton, zu sprechen. „Sie ist fies, aber ich kann fieser sein als sie es jemals kann“, zitierte ihn die Zeitung am Samstag.

Hillary Clinton sei mit dem größten „Frauenmissbraucher“ in der politischen Geschichte verheiratet. Sie habe das Verhalten ihres Mannes ermöglicht und die Frauen angegriffen, die von ihm schlecht behandelt worden seien, sagte Trump. „Ich glaube, das ist ein ernstes Problem für sie.“

Auslöser waren Äußerungen Clintons in der TV-Debatte am vergangenen Montag: Da hatte die Demokratin Trumps Umgang mit Frauen angeprangert. Als Beispiel führte sie eine ehemalige Schönheitskönigin an, die nach ihrer Kür zur „Miss Universe“ 1996 zugenommen habe und von Trump unter anderem als „Miss Piggy“ bezeichnet worden sei. Das Thema hält sich seitdem hartnäckig in den Medien - aber hauptsächlich deshalb, weil Trump es mit Gegenattacken immer wieder selber aufgreift.

In dem Interview deutete Trump auch an, dass er seine Zusage in der TV-Debatte, nach der er Clinton im Fall von deren Wahlsieg „absolut“ unterstützen würde, überdenkt. „Wir werden sehen. Wir werden sehen, was passiert.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Tote bei Kundgebung mit Äthiopiens Regierungschef
Äthiopiens neuer Regierungschef Abiy Ahmed ist reformorientiert. Zu sehr für den Geschmack der alten Eliten? In der Hauptstadt des bislang diktatorisch regierten Landes …
Mehrere Tote bei Kundgebung mit Äthiopiens Regierungschef
USA setzen gemeinsame Manöver mit Südkorea aus
Donald Trump hält sein Wort gegenüber Nordkoreas Diktator Kim Jong Un: US-Militärübungen mit dem demokratischen Südkorea bleiben auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. …
USA setzen gemeinsame Manöver mit Südkorea aus
SPD-Chefin Nahles warnt: Seehofer und Söder „auf dem Weg zum deutschen Brexit“
Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hat vor verheerenden Konsequenzen für Deutschland und Europa im Falle eines von der CSU provozierten Koalitionsbruchs gewarnt.
SPD-Chefin Nahles warnt: Seehofer und Söder „auf dem Weg zum deutschen Brexit“
Rechter AfD-"Flügel" trifft sich mit Parteiprominenz
Burgscheidungen (dpa) - Hochrangige AfD-Politiker wie Parteichef Jörg Meuthen und Ex-Landeschef André Poggenburg sind in Burgscheidungen im Burgenlandkreis zu einem …
Rechter AfD-"Flügel" trifft sich mit Parteiprominenz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.